Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 6. April 2020, 12:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1653 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162 ... 166  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 09:32 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Heinrich-Ereignisse beschreiben Perioden beschleunigter Eisvorstöße (englisch Ice flow surges) und deren Abfluss ins Meer."
"Das Schmelzen der Eisberge führte zu einer erhöhten Süßwasserzufuhr in den Nordatlantik. Dieser Zustrom an kaltem Süßwasser hat wahrscheinlich die dichtegetriebenen thermohalinen Zirkulationsmuster des Ozeans verändert. Die Ereignisse fallen oft mit Hinweisen auf globale Klimaschwankungen zusammen."
"In Bohrkernen, die von diesen Bereichen des Meeresbodens stammen, können Wissenschaftler sechs Einzelereignisse erkennen; sie werden als H1 bis H6 bezeichnet, wobei H6 für das älteste Ereignis steht. Es gibt Hinweise darauf, dass sich die Ereignisse H3 und H6 von den übrigen Ereignissen unterscheiden.
Es wurden verschiedene Mechanismen vorgeschlagen, die Ursachen von Heinrich-Ereignissen zu erklären. Meist spielt hierbei der Laurentidische Eisschild die Hauptrolle, jedoch deuten andere Hinweise auf den instabilen westantarktischen Eisschild hin, der eine auslösende Rolle gespielt haben soll."
"Heinrich-Ereignisse verlaufen nach paläoklimatologischen Maßstäben sehr schnell: Sie dauern ca. 750 Jahre und können binnen weniger Jahre einsetzen."
"Wie bei vielen anderen Problemen in der Klimatologie ist auch hier das System bei weitem zu komplex, um sicher eine Ursache identifizieren zu können. Es gibt mehrere mögliche Antriebe, die in zwei Kategorien fallen."
"Mehrere Faktoren, die ursächlich nicht den Eisschilden zugeordnet werden, könnten ebenfalls Heinrich-Ereignisse verursacht haben, aber ihre Einflüsse müssten groß genug sein, um deren Abdämpfung durch die großen Eisvolumina überwinden zu können.[18]
Gerard Bond vermutet, dass eine periodisch alle 1500 Jahre wiederkehrende Änderung des Energieflusses der Sonne mit den Dansgaard-Oeschger-Ereignissen korreliert sei und damit auch mit den Heinrich-Ereignissen; aber die relativ geringe Energieänderung lässt es unwahrscheinlich erscheinen, dass solch ein extraterrestrischer Faktor die nötige Kraft hat, zumindest nicht ohne große positive Rückkopplungsprozesse innerhalb des Systems Erde. "
"Indes ist es möglich, dass die Erwärmung Eisschilde nicht direkt schmolz, sondern vielmehr über einen erwärmungsbedingten Anstieg des Meeresspiegels den umliegenden Schelfeisgürtel durch eine Erosion seiner Basis destabilisierte."
"Im Atlantic Heat Piracy-Modell von Seidov und Maslin (2001) wird angenommen, dass Veränderungen der Ozeanzirkulation eine Erwärmung einer Ozean-Hemisphäre auf Kosten der anderen verursachte.[20] Gegenwärtig lenkt der Golfstrom warmes, äquatoriales Wasser in Richtung Nordatlantik. Die Zufuhr von Süßwasser zum Nordmeer könnte die Stärke des Golfstroms mindern und ihn außerdem in eine südliche Strömung umdrehen lassen. Laut Stocker (1998) würde dies eine Abkühlung der nördlichen Hemisphäre bei gleichzeitiger Erwärmung der südlichen Hemisphäre verursachen, was seinerseits Veränderungen in der Eisakkumulations- und Schmelzrate zur Folge hätte und womöglich zur Schelfeiszerstörung und Heinrich-Ereignissen führen könnte."
https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich-Ereignis

Fast immer sind diese natürlichen Klimawandel mit Abkühlung in Nordeuropa verbunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 09:39 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Dansgaard-Oeschger-Ereignisse (kurz: DO-Ereignisse) sind rasante Klimaschwankungen während der letzten Kaltzeit. 23 solcher Ereignisse wurden zwischen 110.000 und 23.000 BP gefunden. Dansgaard-Oeschger-Ereignisse sind nach Willi Dansgaard und Hans Oeschger benannt."
"Der zugrundeliegende Prozess für das Auftreten und die Amplitude des Ereignisses sind noch immer ungeklärt."
"Dansgaard-Oeschger-Ereignisse stehen in Beziehung zu Heinrich-Ereignissen. Heinrich-Ereignisse sind Unterbrechungen der thermohalinen Zirkulation, die eine Abkühlung in der nördlichen Hemisphäre verursachen. Ein kühleres Klima hat eine Vergrößerung der Eisflächen und damit eine höhere Albedo der Erdoberfläche zur Folge, die die Abkühlung noch verstärkt. Es gibt Hinweise darauf, dass Dansgaard-Oeschger-Ereignisse global synchronisiert auftreten."
"Im Jahr 2003 identifizierte der Klimaforscher Stefan Rahmstorf einen 1470-Jahre-Zyklus, in welchem das Phänomen auftrat.[2] Als Erklärung für die Ereignisse schlug man im Jahr 2004 Ozeanzirkulationsmoden vor.[3] In einer Folgestudie, die 2005 durchgeführt wurde, konnte die Periodizität auf eine Überlagerung zweier bekannter Aktivitätszyklen der Sonne zurückgeführt werden."
https://de.wikipedia.org/wiki/Dansgaard ... r-Ereignis

Die Muster und Begleiterscheinungen ähneln sich.
(Menschliche CO² Emissionen können ausgeschlossen werden.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 10:21 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Meereisticker Nr. 27: 27.03.2020 Winterliche Schnee- und Eisbedingungen auf der MOSAiC Scholle"
"Die heterogene Schneeauflage auf dem Meereis ist ein entscheidender Parameter für klimarelevante Prozesse. Eine wichtige Eigenschaft des Schnees ist seine hohe Albedo, also das Rückstreuvermögen kurzwelliger solarer Strahlung. Daher ist Schnee auf Meereis ein wichtiger Faktor für den Energiehaushalt der Erde."
"Gerade im Winter, ist die Dicke und Beschaffenheit der Schneeschicht ein entscheidender Faktor für das thermodynamische Wachstum des Meereises. Denn je höher die Schneeauflage, desto stärker isolierend wirkt sie und dämpft den Temperaturkontrast und Wärmefluss zwischen Ozean und Atmosphäre. Dieser in die Atmosphäre gerichtete Wärmefluss ist entscheidend für das Wachstum des Meereises und somit seiner Dicke."
" „Die Schnee- und Eisbedingungen auf unserer MOSAiC-Scholle sind sehr dynamisch – in vielerlei Hinsicht. Die vermehrte Riss- und Rinnenbildung im Central Observatory hat einerseits viel (thermodynamische) Neueisbildung erlaubt. Andererseits hat die Dynamik in der Scholle an anderen Stellen auch Eis zusammengeschoben und wir beobachten eine vermehrte Eisrückenbildung über die gesamte Scholle. Die großen Eisrinnensysteme um das Schiff herum lassen vermuten, dass diese Dynamik auch noch weiter anhalten wird.“"
"„Die Schneeoberfläche spiegelt die dynamischen Prozesse ebenfalls wieder. Seit Ende Februar beobachten wir vermehrt die Bildung von sehr charakteristischen Schneedünen und Sastrugi, welche sich durch die starken Winde gebildet haben.“ (Erklärung: Als Sastrugi werden stromlinienförmige Erhebungen oder Rillen im Schnee bezeichnet. Die scharfen, unregelmäßigen, parallelen Kämme werden auf einer Schneeoberfläche durch Winderosion und Ablagerung gebildet. Auf beweglichem Treibeis sind die Kämme parallel zur Richtung des vorherrschenden Windes zur Zeit der Bildung.) „Der Schnee ist dadurch in den oberen Schichten sehr kompakt und stabil. In tieferen Schichten beobachten wir eine wunderschöne Tiefenreifbildung aufgrund des starken Temperaturgradienten zwischen der Eis-Schnee- und Schnee-Luft-Grenzfläche.“ "
https://www.meereisportal.de/mosaic/meereisticker/

Jetzt ist es spannend zu sehen, wie schnell so etwas schmilzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 14:50 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1517
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
@Novalis - wird es Dir nicht langweilig als Alleinunterhalter - von Greta wird wohl erst wieder was zu hören sein wenn die Krise rum ist - oder sie selbst infiziert ist.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 27. März 2020, 19:43 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
oldtimer-harry hat geschrieben:
@Novalis - wird es Dir nicht langweilig als Alleinunterhalter - von Greta wird wohl erst wieder was zu hören sein wenn die Krise rum ist - oder sie selbst infiziert ist.



"Wer Schmetterlinge lachen hört...

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein,
ungestört der Furcht,
die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Tier, zum Narr, zum Weisen
und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Der weiß, dass er nichts weiß,
wie alle anderen auch nichts wissen.
Nur weiß er, was die anderen
und auch er selbst noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt
und den Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich,
ungestört von Furcht
sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst bricht er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein,
ungestört von Furcht
die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.

Novalis" (der Echte)

Nein absolut nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 28. März 2020, 02:30 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 19. November 2019, 02:52
Beiträge: 43
oldtimer-harry hat geschrieben:
@Novalis - wird es Dir nicht langweilig als Alleinunterhalter - von Greta wird wohl erst wieder was zu hören sein wenn die Krise rum ist - oder sie selbst infiziert ist.


Dann bist du nicht auf dem neuesten Stand:
https://www.focus.de/gesundheit/news/gr ... 11099.html

Nach meiner Einschätzung hat Novalis das Duell mit 4olaf et al. eindeutig durch technischen KO gewonnen. Nach Punkten sowieso.
Er läuft jetzt nur noch die Ehrenrunde, sie sei ihm gegönnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 28. März 2020, 07:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 789
einself hat geschrieben:
Nach meiner Einschätzung hat Novalis das Duell mit 4olaf et al. eindeutig durch technischen KO gewonnen. Nach Punkten sowieso.
Er läuft jetzt nur noch die Ehrenrunde, sie sei ihm gegönnt.
:D :ok:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 28. März 2020, 08:53 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1725
Wenn man es als Sieg betrachtet bei nem 400m-Lauf nach 5 Minuten einzutrudeln und dann einfach noch nen Marathon anzuschließen ! :-)

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 28. März 2020, 09:58 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Weniger stabil als gedacht: Die Nordatlantische Umwälzströmung geriet während der letzten Zwischeneiszeiten mehrfach ins Stottern – ihre Pumpleistung schwankte stark, wie Bohrkerndaten belegen. Dabei kam es zu zahlreichen Fast-Ausfällen, die zwischen 100 und 3.000 Jahren dauerten."
"Doch wie stabil ist diese „Pumpe“? Studien deuten darauf hin, dass ein zu warmes Klima und größere Einströme von Schmelzwasser das Absinken von Wasser im Nordatlantik behindern. Auch das schwindende Meereis kann offenbar die Umwälzströmung beeinträchtigen. Tatsächlich zeigen Messungen, dass sich die AMOC seit 1950 schon um 15 Prozent abgeschwächt hat."
"Dieses „Stottern“ der Umwälzpumpe führte dazu, dass der Nachschub kalten Tiefenwassers zeitweilig fast ausblieb und entsprechend wenig warmes Wasser aus dem Süden nachströmte. Als Folge kühlte sich der Nordatlantik in diesen Phasen deutlich ab, wie die Forscher berichten. "
"„Unsere Daten belegen, dass große Störungen der Umwälzströmung leichter eintreten können als zuvor angenommen und dass sie in der Vergangenheit unter Klimabedingungen auftraten, wie sie auch uns bald bevorstehen könnten“, sagen Galaasen und sein Team."
"Der Klimawandel könnte demnach die AMOC nicht nur allmählich schwächen, sondern auch eine neue Phase abrupter Wechsel auslösen."
"Quelle: Science, Rutgers University"
https://www.scinexx.de/news/geowissen/n ... ussetzern/

Die "Klimawandler" sichern sich schon mal in alle Richtungen ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 28. März 2020, 10:08 
Offline
Top Master
Top Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2729
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Bond-Ereignisse sind Klimaschwankungen, die im Holozän mutmaßlich zyklisch mit einem Abstand von etwa 1500 Jahren auftraten.[1] Die Klimaschwankungen wurden 1997 von ihrem Erstbeschreiber, dem Lamont-Doherty Earth Observatory an der Columbia University angehörenden Geologen Gerard C. Bond, in die wissenschaftliche Literatur eingeführt. Seine Ergebnisse basierten auf Untersuchungen an petrologischen Treibeismarkern des Nordatlantiks."
"Die Existenz klimatischer Schwankungen mit einem möglichen 1500-Jahresrhythmus wird mittlerweile anhand von Eisbohrkernen für das letzte Glazial anerkannt. Eine Fortsetzung dieser Zyklen ins Holozän ist jedoch weniger abgesichert. Bond u. a. (1997) befürworten eine Zyklizität des Klimageschehens mit einer Periode von 1470 ± 500 Jahren für den Nordatlantikraum während des Holozäns. Aus ihrer Sicht sind viele, womöglich auch alle, Dansgaard-Oeschger-Ereignisse einem 1500-Jahresrhythmus unterworfen und auch spätere Ereignisse wie die Kleine Eiszeit, die Misox-Schwankung und der Beginn der Jüngeren Dryas scheinen sich demselben Rhythmus unterzuordnen."
https://de.wikipedia.org/wiki/Bond-Ereignis

Es kann sein, dass mir die Fakten ausgehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1653 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162 ... 166  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de