Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 20. Juli 2019, 17:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 14:15 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 67
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
Herbertuep hat geschrieben:
Es gibt wirklich keine ähnliche Noppe wie den DG?
Ich habe mal gelesen dass der death metal tt ähnlich sei, habe ihn aber noch nicht getestet.

Muss ich auf Basis meiner Erfahrungen ganz entschieden widersprechen: Der Death muss deutlich aktiver gespielt werden, ansonsten scheppert es ganz flink. Offensiv lässt er sich deutlich leichter als der DG spielen. Bälle eiern beim Death deutlich weniger, das unangenehme Absacken kommt nur zustande, wenn wirklich aktiv gegen den Ball gegangen wird.

PS: Preislich ist der Death im Vergleich zum DG auch kein Schnäppchen. :-)

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: TSP Ventus Speed 2.0mm
RH: Dornenglanz OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 18:55 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1358
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Konnte den DG heute abend kurz testen,mit 0,5mm Schwamm 729er,Angriff,US geht besser,Block gleich ,in ox stört der Belag mehr.Hat mir in beiden Varianten gefallen vom Gefühl her in 0,5 besser
Holz Nittaku Resist gerade paßt super auch mit Hexer Duro

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz Byt Viscaria
VH Xiom Vega Pro 1,8 mm
RH DG ox rot
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 22:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 4. Februar 2009, 13:04
Beiträge: 104
Frage an die DG OX Gemeinde, klebt ihr den DG mit Folie oder Kleber.?

_________________
Holz: Tachi 2019
VH: Tibhar Nimbus
RH: DTecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2019, 22:58 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 67
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
emmi hat geschrieben:
Frage an die DG OX Gemeinde, klebt ihr den DG mit Folie oder Kleber.?

Für mich ein klarer Fall: Der DG wird mit Folie geklebt. Durch die Folie auf der Noppenseite ist der DG so "stabil", dass eine blasenfreie Montage ein absolutes Kinderspiel ist.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: TSP Ventus Speed 2.0mm
RH: Dornenglanz OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 10:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 319
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1593
Zitat:
" Bumblebee"Für mich ein klarer Fall: Der DG wird mit Folie geklebt. Durch die Folie auf der Noppenseite ist der DG so "stabil", dass eine blasenfreie Montage ein absolutes Kinderspiel ist.


Gleiches Argument kann man natürlich auch für das Kleben mit flüssigem Kleber verwenden ;) ich klebe aber auch mit Folie. Ich finde das hält, insbesondere an den Rändern wo man auch mal mit dem Finger dran kommt, einfach viel besser.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 64 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 10:43 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 67
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
81Bjoern hat geschrieben:
Gleiches Argument kann man natürlich auch für das Kleben mit flüssigem Kleber verwenden ;)

Vollkommen richtig. Der meditative Moment des Hantierens mit Kleber reicht mir allerdings auf einer Seite meines Schlägers. :-)

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: TSP Ventus Speed 2.0mm
RH: Dornenglanz OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 10:55 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 67
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
Auch auf die Gefahr hin, evtl. Redundanzen zu erzeugen: Ich habe während dieser Saison Phasen gehabt, in denen ich der Versuchung erlag, mit dem Death zu spielen. Das hat mich immer richtig Punkte gekostet, weil ich - irgendwie werde ich aus Schaden nicht klug - im Punktspiel meist zu passiv agierte. Nur bei einer Begegnung mit einem Abwehrspieler (LN Vorhand/NI Klassiker RH) hat der Death wirklich Sinn gemacht, da hatte ich so viel Zeit, dass ich im Kopf frei genug war, mit der LN aktiv zu spielen.

Der DG hat sich bei unterschiedlichsten Bedingungen (P-Bälle, ABS und nahtlos, aber auch Z-Bälle) als der beste Kompromiss erwiesen. Er erlaubte mir, in manchen Situationen passiv zu spielen, mit gewisser Regelmäßigkeit klappten Notblocks auf harte Topspins am Tisch, in der langen Abwehr ließen sich die Bälle gut platzieren und sogar harte Schüsse gut bringen und auch das aktive in den Ball gehen funktionierte auch, wenn nötig. In den meisten dieser erwähnten Spielsituationen ist der DG nicht unbedingt in der absoluten Spitze anzusiedeln, aber für mich lässt er sich gut kontrollieren. Der DG gilt nicht als Leichtspielnoppe, aber vom Dtecs kommend verringerte sich die Quote unnötiger Fehler ganz signifikant.

Die absolute DG Paradedisziplin ist für mich, auch mit dem P-Ball, ist der Hackblock am Tisch: Das geht total sicher und Bälle lassen sich auch wirklich unangenehm für den Gegner platzieren.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: TSP Ventus Speed 2.0mm
RH: Dornenglanz OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 13:37 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37
Beiträge: 98
Sehe ich sehr ähnlich wie Bumblebee, wobei ich zu Zelluloid nichts mehr sagen kann. Zum Kleben hebe ich eine andere Meinung. Zum einen gibt es sehr unterschiedliche Folien, zum anderen verringert eine Folie die Gefährlichkeit. Die Haltbarkeit mag gesteigert sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 20:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 09:03
Beiträge: 90
Spielklasse: Bezirksliga WTTV
TTR-Wert: 1692
Ich klebe mit VOC freien Kleber FREE CHACK von Butterfly. Klappt ganz gut.
Nachdem der Belag geklebt ist, beschwere ich den Belag mit einem Buch.
Manchmal muss man vielleicht die ein oder andere Stelle nachkleben.

_________________
Holz : Butterfly Grubba Carbon
VH : CTT National Pride 2,0
RH : Dornenglanz ( LN )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornenglanz und P-Ball
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2019, 20:43 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5405
Verein: VFL Eintracht Hagen
Wenn es um die Gefährlichkeit geht klebt man nur die Ränder und das Schrift Feld z. B. Mit Pritt auch da gibt es Lösungsmittel frei.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de