Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 17. August 2018, 04:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 07:50 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1517
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Sven Kruse praktiziert etwa 20 Autominuten vom Fragesteller entfernt.
Das ist doch schon mal was

Sofern ich richtig informiert bin dauert die Regrneration eines Nervs etwa drei Monate.
Das kann man leider pauschal nicht so sagen. Kommt auf das Maß / Dauer etc des Schadens an. Und nicht zuletzt auf Alter / die Compliance. Ein Pat. der den Nerv immer wieder ärgert kann das Problem schön am köcheln halten. Hatte schon Nervenschäden die 2 Jahre brauchten, oder auch blieben.

Die Frage bei so einem Problem ist auch, ob Mann Kasse ist oder privat.
Zur Info: Es ist ein Problem der Umstände. Vor 20 Jahren hatte ich 30 min/Patient. Jeder P. bekam einen vollständigen Befund + eine exakte individuelle Therapie. Heut sind es 20 min brutto. Nur meine 20 Jährige Erfahrung und tausende Stunden Fortbildung gestatten noch eine einigermaßen effektive Arbeit. Generell ist Physiotherapie in D ein "reversibler" Beruf. Bei uns gab es in den letzten 30 Jahren kaum Gehaltserhöhung. In meiner letzten Stelle verdiente ich als stellv. Praxisleiter 13,50€. Für eine Massage gibt´s ca. 10€ brutto ! Heute verlassen ca. 70% weniger Absolventen die Schulen. In 5-10 Jahren wird es schwer werden zeitnah einen Physio zu finden. Wir könnten jetzt schon fast 50% mehr arbeiten. Und ja es ist wahr: Wir selektieren mittlerweile die Arbeit auch nach Ertrag. Eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Die Ärzte machen es ja schon lange so. Mein Nachbar schafft bei AUDI am Band und verdient ein mehrfaches. Die Verhältnisse sind extrem aus dem Ruder gelaufen.

Wünsche allen eine gesunde Zeit und bitte von pers. mails zu Gesundheitsfragen abzusehen. Ferndiagnosen sind unqualifiziert.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 08:33 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5187
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich bin zurzeit hier http://www.reha-hagen.de wurde mir empholen für mich als leihe wirkt das alles sehr ähnlich. Kann dazu jemand was sagen?

_________________
Waldner World Champion 1989: RH: Wobbler ox VH: 401 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 11:47 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1942
@ nepomuk:

Ich denke bei den Physios ist das Gehaltsniveau viel zu niedrig.

Jemand der mir bekannt ist verdient in der Schweiz das Dreifache bei etwa 1/3 höheren Kosten.

Als Selbstständiger kann man hingegen, wenn man viel privat hat, mMn. sehr gut verdienen.

Natürlich nichts im Vergleich zu dem, was Orthopäden zum Teil in Rechnung stellen.

Beispiel:

Physio auf Privatrezept manuelle Therapie 30 Euro a 20 Min.

Orthopäde pro Besuch über 200 Euro.

Wenn ich aber richtig rechne bringt ein angestellter Physio einer Praxis bei 38 Stunden pro Woche schon Umsätze im Bereich von 10-15 Tsd. Euro rein. Das Gehalt ist im Verhältnis da natürlich sehr mau.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 16:52 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1083
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
1/3 höhere Kosten? Ich hoffe, du meinst nicht die des täglichen Lebens ;)
Aber hier gibt es einige deutsche Physios.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 17:12 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1942
Soweit ich mich schlau gemacht habe sind Steuern und Abgaben auch erheblich niedriger.

Bei den Kosten kommt es sicher auch darauf an WOjemand in Deutschland oder der Schweiz wohnt.

Das gehört zwar nicht in dieses Thema, aber man muss da auch den schwachen Euro und die damit verbundenerelativ Schwäche Binnenkaufkraft mit einberechnen.

Man kann ja nicht nur Miete, Lebensmittel etc. kalkulierensondern muss auch miteinbeziehen, dass ein Auto im Verhältnis deutlich günstiger ist.

Fakt ist, dass er, nach eigener Aussage, etwa 2000 Srf im Monat zurücklegen kann. Vorher gar nix.

Von einem anderen Expat wurde mir ähnliches berichtet. Ist allerdings ne andere Branche.

Bekommt etwa 110.000 srf im Jahr, bei Abgaben und Steuern von unter 30%.

Ich denke, dass es sich schon rechnet, zumindest in einigen Branchen.

Wäre der Euro der deutschen Wirtschaft im Wert angemessen und die Abgaben und Steuern niedriger, dann wäre der Vorteil wahrscheinlich weg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 19:22 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1083
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Autos und Technik könnnen vergleichbar sein ( billiger seh ich nicht so). Aber tägliche Dinge kosten mal schnell doppelt bis 3mal so viel.
Krankenkasse geht auch nochmal extra ab.
Ein Kind kann gut und gerne bei Vollbetreuung in der Krippe 2,5Tausend/Monat kosten. Hast 2 Kinder kann die Frau getrost zu Hause bleiben. In der Schulzeit sind Kinder zum Mittag zu Hause. Für eine Frau schwierig oder Du löhnst wieder und lässt es anderweitig betreuen.

Ich bin Deutscher, aber ich bin hier weil ich in DE arbeitstechnisch nur rumreisen würde. Hier bin ich jeden Abend zu Hause, das ist mein Luxus. Sicher bleibt am Ende mehr übrig als in DE, aber reich wird man so schnell nicht. Auch nicht mit 100 +/- Tausend Jahresgehalt.

Sorry für den Spam, aber wollte kurz paar Vorurteile aus dem Weg räumen. Simon kann sicher auch aus dem Nähkästchen plaudern.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibe und TT
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 19:59 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1942
Reich meinte ich auch nicht, aber ich meine die, verhältnismäßig höhere Kaufkraft.

Wenn man das doppelte oder dreifache Einkommen hat, dann kann man halt ein Auto für umgerechnet 50Tsd. mit demselben Aufwand kaufen wie in Deutschland für 25 Tsd (alles in Euro). Auch der Urlaub ist im Verhältnis deutlich günstiger.

Ich meinte im Grunde, dass, wenn prozentual vom Einkommen dasselbe übrig bleibt wie in Deutschland, dass man dann trotzdem einen erheblichen Mehrwert hat.

Mir ist schon klar, dass die Pizza in Luzern oder Zürich auch mal gut 25 Euro kostet...

Aber zurück zum Thema:

Meiner Erfahrung nach muss es zwischen Physio und Patient auch "passen".

Der von mir besuchte, rennomierte Therapeut ist selbst ein Spitzenmann, bei den Angestellten habe ich die besten Erfahrungen mit seinen Angestellten gemacht, die selbst aus dem Sport kommen. Da muss man auch mal den Mut haben und den Chef klar nach seinem besten Mann in dem Bereich fragen.

Als Sportler hat man in der Regel eine viel höhereSchmerzschwelle und, zumindest für mich brachte es immer mehr desto härter der Therapeut insGewebe geht.

Einmal richtig Faszientherapie, dann haben sich meine Blockaden immer schnell gelöst, gefolgt von heftigstemMuskelkater..

Ich weiß aber auch, dass der Patient dafür geeignet sein muss. Da gibt es auch Kontraindikationen, wobei mich das nie betraf.

Da hieß es immer: Lotion drauf, "Fazer" maximalin den Muskel, 10 Minuten Qual und dann ging's mir viel viel besser.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de