Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 20. September 2019, 09:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 12. Dezember 2016, 09:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
Hätte eine Frage an euch: wer hat praktische Erfahrungen mit dem LKT 368 mit seinem Kork-Kern bzw. dem neuentwickelten 61Second Strange King, das mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten beidseitig auf Noppen abgestimmt sein soll ? Abgesehen v. diesen speziellen Anfragen würde mich noch interessieren, ob jmd. unter euch überhaupt schon mit Kork / Hinoki (evtl. auch Carbon) Kombinationen gespielt hat u. wie die Erfahrungen damit sind !

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 21:10 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
da leider bis jetzt noch keine Rückmeldungen gekommen sind, ich in der Zwischenzeit mir das KTL 368 aus China besorgt habe, kann ich euch kurz meine ersten Eindrücke schildern:
ein super kontrolliertes All+ Holz (Hinoki-Carbon-Cork)mit genügend Geschwindigkeit (etwas höher als das 'Terror'), großem Sweetspot und sehr gutem Feeling. Ich kann sowohl mit meiner langen Noppe (Pogo 1,2) als auch mit dem Armstrong 8 Attack (ebenfalls 1,2) problemlos angreifen, blocken u. im Kurz-Kurz Spiel mitschupfen falls notwendig. Unsern Verteidiger im Verein hab ich auf Anhieb 'auseinandergenommen' , er wußte gar nicht, wie es ihm geschah. Auf alle Fälle ist der Abschlag um einiges wirkungsvoller als beim 'Terror', außerdem läßt sich der Ball äußerst präzise setzen. Werde euch meine Eindrücke schildern, wenn ich gegen starke Angreifer spiele, bin schon selbst neugierig, ob's da auch so funktioniert, auf jeden Fall sehe ich es als höchst 'noppentauglich' zumindest aus Sicht des 'ambitionierten Noppenangriffsspieler' (wie's in der Verteidigung ausschaut, wage ich nicht zu beurteilen, bin da allerdings etwas skeptischer, da m.M. nach die Geschwindigkeit nicht gerade langsam ist)
p.s.: Ratings in Übersee -> http://www.tabletennisdb.com/blade/ktl-368.html

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 07:49 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
wie versprochen
Test #1 -> Angreifer (TTR ~ 1700) Linkshänder, VH : Tenergy RH : Aggressor 1,5 / Spieltechnik: flexibel auf den Gegner ausgerichtet, meist kurze Eröffnung mit max. US, danach Abklatschen (falls möglich) mit der BH, spielt eine Spielklasse ober mir !
Testresultate: ziemlich ausgeglichen mit 1 Satz Vorteil f. den Gegner
meine Spieltechnik Ausgangsposition : VH Armstrong / RH Pogo mit fallweisem Drehen
versuche, ihn vom Service weg rel. kurz zu halten um seine wichtigste Waffe (Abklatschen mit dem Aggressor) zu neutralisieren, gelingt ganz gut mit ein paar Ausrutschern (Konzentrationsmängel). Das Holz unterstützt mich auch bei nicht ganz sauber getroffenen Bällen (sehr gut !!), ich kann mit dem Pogo seinen Aggressor ziemlich gut neutralisieren (harter Kurzblock), auch mit dem Armstrong funktioniert die Sache ganz gut, verbesserungswürdig sind meine alten Schwächen (die ich sowieso schon seit geraumer Zeit habe) nämlich Serviceannahme (manchmal kommt der Ball einfach zu hoch retour) u. auch Gegenkonter mit der Kurznoppe v. Tisch weg (Schlägerwinkel manchmal einfach falsch). Bin sonst mit dem Resultat sehr zufrieden, spiele am W.ende bei einem Turnier u. werde euch über meine Eindrücke weiter informieren !

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Januar 2017, 12:55 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 120
Hi ttbleki,

wie gross und wie schwer ist deine neue wunderwaffe?
Klingt alles sehr interessant...
Eine prinzipielle frage:1) macht drehen bei ln und mln, beides lt. deiner signatur mit 1,2 mm schwamm, überhaupt sinn? Verwirrt das den gegner?
Ich spiele rh ln ox und vh kn (derzeit degu 1,5 - max. 1,8mm).
2) Trage mich mit dem gedanken, auch auf der vh eine mln oder längere kn zu nehmen.
Habe aber angst, dass ich beim us service dann gleich abgeschossen werde, da längere noppen ja weniger us generieren. Wie ist das bei dir, speziell beim armstrong attack. Kommst du ohne bzw. wenig us im aufschlag aus?

Gruss
rapo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 15:17 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
Hi @rapo,
das freut mich aber, daß wenigstens 'ein Interessent' sich meiner ein wenig annimmt ...
Grundsätzlich 1x zu deinem Fragenpool:
hab Holz + Beläge abgewogen: insgesamt 145 g
ad 1) macht durchaus Sinn da beide Beläge doch recht unterschiedlich gerade beim BH-Block reagieren, das Hineindrücken mit dem Pogo wirkt beim Gegner anders als mit dem Armstrong, andererseits ist der Angriff auf VH sowohl mit dem Pogo als auch mit dem Armstrong ziemlich ähnlich u. bedarf keiner allzugroßen Anpassungen, was f. mich diesbzgl. sicher auch v. Vorteil ist.
ad 2) das Eigenservice mit dem Armstrong bzw. Pogo wird , m.Erfahrung nach, sicher nicht als Einladung zum Abschuß verstanden, vorausgesetzt natürlich, du servierst nicht 'doof' dh. entweder zu lang bzw. 'transparent'. Ich jedenfalls versuch möglichst kurz in den Winkel bzw. direkt auf den Körper zu servieren, manchmal überhaupt schnittlos, manchmal mit Seitenschnitt bzw US/SS, aber jedenfalls so, daß keine 2 gleichen Services hintereinander kommen. Ich hab's zumindest sehr , sehr selten erlebt, daß mir jmd. direkt v. Netz aus das Service angegriffen hat, wenns jmd. war (an einen kann ich mich noch erinnern, der hatte allerdings so um die 1900 TTR), da konnte ich dagegen nichts machen (bin ja kein Profi), ich wär wahrscheinlich auch ohne diese Aktionen ziemlich auf verlorenem Posten gewesen.
Übrigens klebe ich beim Pogo den Schwamm (61Second Rot 1,2) selber, da ich den sowohl von der Stärke als auch v. Spielverhalten ganz ausgezeichnet finde.

Grüsse

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 23. Januar 2017, 13:10 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
wie versprochen -> Turnierresultate
konnte leider aufgrund v. Zeitproblemen nur am Sonntag (Gruppensplitting Samstag - schwächere Spieler/Sonntag - starke Spieler) an einer der stärksten Gruppen mit meinen bescheidenen 1400 TTR teilnehmen (6 Gruppenteilnehmer alle über 1600 TTR u. weit darüber) u. zu meinem größten Erstaunen immerhin 2 ca. 1800 TTR Spieler besiegen u. (was mich am meisten gefreut hat) einem Bundesligaspieler 1 Satz abnehmen - immerhin etwas. Gegen die restlichen Spieler war ich ebenfalls nicht chancenlos (fast alle Sätze entschieden sich im Unterschied), sodaß ich zusammenfassend aus meiner Sicht sagen muß -> Das Holz ist wirklich ein Hit !!! Besonders geärgert hat die Gegner das Hineindrücken d. Balles , den anschließenden höheren Retourball konnte ich mit dem Armstrong problemlos abschlagen.

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Mai 2019, 14:30 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. März 2018, 11:06
Beiträge: 8
Verein: DJK Hafner Straubing
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1567
Letzte Woche startete ich den ersten Versuch mit LKT 368 und TSZ rot ox auf der RH, Battle II auf der VH.
Das Holz und die Vorhand passen prima zusammen. Der TSZ auf der RH ist nagelneu, muss eingespielt werden, deshalb wird diese Woche nochmal damit trainiert. TSZ und Holz harmonieren noch nicht wirklich, die Unsicherheit im Vergleich zu TSZ+Yinhe z5vf ist erheblich (war auch nicht anders zu erwarten, hier ist alles gut eingespielt).
Lkt 368 und Yinhe z5vf unterscheiden sich im Anschlag erheblich, im Tempo jedoch kaum. Gewicht und Gewichtsverteilung empfinde ich als ähnlich.

_________________
Yinhe z5 vf
FS Battle II 2,1
Three Sword Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Mai 2019, 13:39 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. März 2018, 11:06
Beiträge: 8
Verein: DJK Hafner Straubing
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1567
Habe das LKT 368 jetzt an vier Abenden getestet. Vh Battle 2.1, Rh TSZ ox. Das Holz ist sicher nicht langsam, All+/Off-. Der Anschlag erinnert mich an Balsa, auch das Schlaggeräusch klingt etwas nach Balsa, ich kann aber kein balsatypisches Abbremsen bei langsamen Schlägen oder Beschleunigung bei härteren Schlägen feststellen. Das Holz ist relativ steif, aber nicht leblos, Schlagrückmeldung ist eindeutig da. Holz-Belag-Ball-Kontakt empfand ich als sehr direkt.
Verblüfft hat mich, wie deutlich das LKT 368 die Verschiedenheit von Noppenbelägen zeigt: Mit TSZ konnte ich die Rh nicht beherrschen, mit Bomb Talent war die RH kein Problem. Das Holz ist meiner Meinung nach für Allround-, mehr noch für Angriffsnoppler gut geeignet.

_________________
Yinhe z5 vf
FS Battle II 2,1
Three Sword Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de