Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 25. Oktober 2021, 02:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Dienstag 3. August 2021, 12:33 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 213
Der TM ist schon gut, aber das Fangen schneller Bälle fällt (mir) damit schwer. Vielleicht liegts am Alter des TM (rd. 1 Jahr), aber da der DGIII generell langsamer ist/sein soll, bin ich wie geschrieben am überlegen und fände die Antworten auf meine gestellten Fragen extrem hilfreich ... :-) ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. August 2021, 21:23 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 18:16
Beiträge: 65
Verein: TFG Nippes
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1700
Der DG 3 liegt IMO zwischen einer klassischen Abwehr LN wie Feint Long und einer OX LN für tischnahes Spiel wie zB Troublemaker, Elite Long,...

Troublemaker und Elite Long sind natürlich nicht identisch, aber von den oben 4 genannten die 2 LN, die sich am ähnlichsten sind.

Wenn du einen ähnlichen Belag wie den TM suchst, dann solltest du andere LN als den DG 3 in Betracht ziehen. Ansonsten probiere ihn doch aus, du findest bestimmt im Verkaufsforum einen DG 3 zum günstigen Preis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. August 2021, 16:52 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 1030
Spielklasse: Im WTTV
So wie ich es verstanden habe, beziehen sich die bisherigen Test`s auf die 1. Version,die laut Aussage von TTDD nicht mehr verkauft wird.Die neue,verbesserte Version scheint demnach noch von keinem Forenmitglied getestet worden zu sein,oder :?:

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft;1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8/Spinlord Sternenfall;ox
3.)Holz:Yinhe DE1/VH:Palio CJ 8000 Spin;1,5 /RH:Nittaku Best Anti;1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. August 2021, 21:01 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 213
Störnoppenfan hat geschrieben:
So wie ich es verstanden habe, beziehen sich die bisherigen Test`s auf die 1. Version,die laut Aussage von TTDD nicht mehr verkauft wird.Die neue,verbesserte Version scheint demnach noch von keinem Forenmitglied getestet worden zu sein,oder :?:

Naja, doch, ich konnte nicht widerstehen, habe das Ding (rot, ox) gekauft und im letzten Training eingesetzt. Vergleichsbelag ist mein ca. 1 Jahr alter TM.

Allerdings weiß ich noch nicht so wirklich, was ich davon halten soll (und wollte deshalb eigentlich auch noch nichts dazu schreiben). Irgendwie scheint mir der DGIIIv ("v" für verbesserte Version :-) ) nämlich vom Gefühl her erst ein paar Stunden eingespielt werden zu müssen. Derzeitiger Eindruck nach ca. 4 Stunden damit ist Folgender:

a) Recht langsam, in etwa auf einem/leicht unter dem Niveau des TM, mit (sehr) lockerem Handgelenk lassen sich schnelle Bälle gut fangen, auch passiv und "unter Not".

b) Etwas schnittempfindlicher als der TM, aber man gewöhnt sich dran bzw. nicht exorbitant hoch. Kurz kurz ok. Allerdings hatte ich keine Gegner, die viel oder gar extrem viel Unterschnitt spielen.

c) Angriff geht, für mich besser als mit dem TM, wobei ich nur Schüsse testen konnte. Druckschupf flog mir meist lang weg, liegt aber sicher an Umstellung vom TM. Hackblock (mach ich eher selten) schön kurz möglich, aber ziemlich hoch (sicher auch umstellungsbedingt).

d) Lange Abwehr ist nicht mein eigentliches Spiel, dafür war sie bzw. fand ich sie richtig gut: Sehr sicher, flach und mit Reinhacken guter Unterschnitt.

e) Ganz klares Manko bis jetzt: Keinerlei Störeffekt. Nix, gar nix. Ganz selten mal ein Stehenbleiben des Balles bei passiven Blocks. Schnittumkehr anscheinend nicht vorhanden, sieht alles nach leeren Bällen aus (passiv gespielt).

Das alles wie gesagt unter Vorbehalt, zum Einen aufgrund der notwendigen und nicht gegebenen Zeit zur Umstellung vom TM und zum Anderen, weil ich glaube, dass die mir nicht sonderlich elastisch erscheinenden Noppen noch "eingekloppt" werden müssen und sich das Gesamtbild dann (hoffentlich) und speziell hinsichtlich des Störeffektes noch ändert. Außerdem war das Training recht schlecht besucht, so dass Auswahl, Spielstärke und Variabilität der Trainingspartner stark eingeschränkt war.


PS: Gespielt auf Bloodhound (69 g).
PPS: Die erste Version habe ich nicht getestet und kann daher keinen Vergleich ziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. August 2021, 13:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 1030
Spielklasse: Im WTTV
@caecula,besten Dank für deinen aufschlussreichen Bericht.Ich entnehme daraus,das der DGIII für mich keine Option ist.Da bleibe ich meinen Noppen ( lt. Signatur ) treu.

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft;1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8/Spinlord Sternenfall;ox
3.)Holz:Yinhe DE1/VH:Palio CJ 8000 Spin;1,5 /RH:Nittaku Best Anti;1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Freitag 13. August 2021, 14:00 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
Beiträge: 275
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1640
Habe ihn selber spaßeshalber vor dem Urlaub auf meinem Zeus gehabt....
Neben dem fehlenden Storeffekt leider auch sehr schnittanfällig und zwar ich habe schnittangaben gefressen ohne Ende,meistens rh Seitenschnitt.
Gut platzieren lassen sich aber die Bälle damit und das ist aber auch der einziger Plus Punkt...
Deswegen neben dem Tm tut der Easy P voll und ganz seine Arbeit zwar nicht gefährlich aber sicher.

_________________
Holz : DONIC DEFPLAY SENSO verkl.
VH : Xiom Vega Def
RH : Hellfire X
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. September 2021, 16:38 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 14:43
Beiträge: 26
Verein: TG Mülheim
Spielklasse: Kreisliga/Bezirksklasse VH: Donic Blurfire M3, 1,8mm RH: Spinlord Dornenglan II, ox Holz: Donic Epox Power all around
TTR-Wert: 1489
Hi Noppenfreunde,

im Rahmen des Videowettbewerbs von Spinlord habe ich die verbesserte Version des Dornenglanz 3 in schwarz ox getestet.
Ich vergleiche in diesem auch den neuen Dornenglanz 3 mit den anderen Dornenglanz Belägen.
Hier der Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=j7VihEa1vrM&t=5s

Hier der Link zu meinem Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UChevQF ... 5YPbPxpEYw

Ich würde mich sehr über Feedback von euch freuen und hoffe euch ein gutes Bild von dem DG3 machen zu können.
Über ein Abo und Daumen Hoch freue ich mich auch sehr. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. September 2021, 18:07 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
Beiträge: 275
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1640
Komisch ist mir trotzdem das Ganze.....
Zuerst ein Belag rausbringen was der Name des Vorgängers trägt was aber wiederum mit dem Alten nix zu tun hat , später eine verbesserte Version rauszubringem von dem Belag was uns allen sowieso ein wenig entäuscht hat :shock:
Klar man muss es nicht kaufen aber ein wenig seltsam ist es schon...

_________________
Holz : DONIC DEFPLAY SENSO verkl.
VH : Xiom Vega Def
RH : Hellfire X
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. September 2021, 19:14 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 14:43
Beiträge: 26
Verein: TG Mülheim
Spielklasse: Kreisliga/Bezirksklasse VH: Donic Blurfire M3, 1,8mm RH: Spinlord Dornenglan II, ox Holz: Donic Epox Power all around
TTR-Wert: 1489
@Noppenfreak, hab mir deine Videos auch schon angeschaut, hast ein tolles Händchen hat mir sehr gut gefallen.
Ich fand es wichtig dem DG3 eine Chance zu geben, ich kann mich erinnern das beim Leviathan hinterher auch
eine bessere Version herausgebracht wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. September 2021, 20:08 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
Beiträge: 275
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1640
@ShinyThorne, danke für deine aufbauende Worte.....
Der Levi und der DG1 haben andere Sorgen...Neben den zu früheren Noppenverluste wird auch oft über die nicht konstante Dauer der Griffigkeit des Materials diskutiert ...
Nicht desto trotz auch von dir tolles Videomaterial und vor allem sollte es in der ersten Linie Spaß machen, denn wer weiß wie lange wir das noch schon wieder dürfen.... :wink:

_________________
Holz : DONIC DEFPLAY SENSO verkl.
VH : Xiom Vega Def
RH : Hellfire X
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. September 2021, 10:51 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 14:43
Beiträge: 26
Verein: TG Mülheim
Spielklasse: Kreisliga/Bezirksklasse VH: Donic Blurfire M3, 1,8mm RH: Spinlord Dornenglan II, ox Holz: Donic Epox Power all around
TTR-Wert: 1489
@Noppenfreak, Das stimmt die beiden Beläge haben auch so Ihre Eigenheiten.
Der Spaß soll definitiv im Vordergrund stehen und es macht ja auch Spaß, in der großen weiten Welt der
Noppen etwas für die Community zu machen :)
Hoffe einfach das wir die Saison diesmal zu Ende bringen können. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Oktober 2021, 14:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
Beiträge: 250
TTR-Wert: 1520
Da es ja bis jetzt recht wenige Berichte zum DG III (verbesserte Version) gibt, hier mal mein Eindruck mit kurzer Motivation vorher:

Nachdem ich im Sommer viel (zu viel :D ) getestet habe und dabei auch 2 mal Ni und Kn gespielt habe, vor allem weil ich immernoch keine LN gefunden hatte, die gut mit ABS-Ball funktioniert, kam ich am Ende der Sommerpause doch zum Entschluss, weiter LN OX zu spielen, weil es eben doch noch besser damit funktioniert, als mit KN oder NI. Gesagt getan ging es dann mit einem Dtecs auf einem Thor 6.0 ins erste Spiel. Gegner waren alle recht sichere Allround- bis leicht offensive Topspinspieler. Gegen das obere Paarkreuz zwar wie erwartet 1:1, aber dann gegen den 3er (ca. 1430 +-) verloren. Grund war schnell ausgemacht: er hat quasi kaum Fehler auf den Dtecs gemacht, da die Gegner selber einen Noppenspieler haben und er selber genau wusste was er machen musste. Der "Störeffekt" (bzw. das was davon mit ABS-Ball noch übrig ist) war ihm zwar wumpe, mir unterliefen aber gerade bei längeren Ballwechseln leichte Fehler mit dem Dtecs. Das Verhältnis Störeffekt <-> Kontrolle hat überhaupt nicht gepasst und da es die eierlegende Wollmichsau (noch) nicht gibt, kam ich dann doch zum Entschluss, dass der Störeffekt mir einfach nicht genug Punkte im Vergleich zu einfachen Fehlern bringt, eine Kontrolloptimierte Noppe zu spielen, weshalb ich mir den DG III geholt hab.

Gespielt wurde er auf einem Korbel jap. Vers. , gegen Topspinspieler (1650) und allround-Block-Konter-Spieler (1500) ca. 4-5h.

Der erste Eindruck daraus:

- Störeffekt geht gegen 0; keine Flatterbälle o.ä.
- gewisses Maß an Schnittanfälligkeit beim Dotztest, fiel am Tisch allerdings nicht groß auf.
- langsam, Noppen elastisch, knicken relativ schnell um; Tempo ausreichend langsam um ihn problemlos auf dem Korbel zu kontollieren
- wenn aktiv in die Bälle gegangen wird ( was recht einfach ist durch die Beschaffenheit der Noppen), können die Bälle sehr gut und sicher platziert werden
- Hackblocks gegen effetreiche Topspins problemlos möglich. Bälle bleiben flach und haben genug Unterschnitt um nicht abgeschossen zu werden. Kurze Platzierung möglich mit lockerem Handgelenk
- Abwehr möglich, aber nicht mit Maximalschnitt. Bälle kommen aber relativ flach, was das Nachziehen etwas erschwert
- Notschläge kommen recht sicher; Notschlag--> Schlag aus Reaktion auf einen schnellen Schlag- / Topspin; Schläger nicht vor Körpermitte sondern ausgestreckter Arm
- Schuss / Angriff auf US sicher

Alles in allem also das, was ich mir versprochen hab. Man darf keine Wunderdinge erwarten, ich denke aber, dass die TTDD Beschreibung doch größtenteils so passt. Mit dem DG III konnte ich zumindest alles relativ sicher auf den Tisch bekommen und durch Platzierung und kurze Blocks punkten.

Großer Kritikpunkt fernab der Spieleigenschaften: das Teil lässt sich alles andere als gut mit Kleber kleben. Es wellt sich direkt nach Auspacken an den Rändern zusammen. Beim nächsten Mal werde ich definitiv mit Folie kleben. Mit Kleber war das eine einzige Sauerei.

_________________
Hexer Grip Korbel DG III

V15 Extra Stiga Allround Classic Scylla III


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Freitag 15. Oktober 2021, 16:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
Beiträge: 307
Spielklasse: 2021/22 in der neuen Kreisoberliga auf ZWEI .....
Hatte der DG3 nicht die Köhlerübliche "Schutzfolie"?
Ich rupfe diese immer erst NACH dem Kleben ab, da wellte sich bisher bei keiner SL-LN was...

_________________
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------
VH: BARNA ORIGINAL Legend fire 2,1 mm
Holz: ZJ SZLC
RH: SWORD Venom OX

TTR um die 1600


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Samstag 16. Oktober 2021, 09:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
Beiträge: 250
TTR-Wert: 1520
Fauler hat geschrieben:
Hatte der DG3 nicht die Köhlerübliche "Schutzfolie"?
Ich rupfe diese immer erst NACH dem Kleben ab, da wellte sich bisher bei keiner SL-LN was...

Ne leider nicht, zumindest war keine bei mir dabei.

_________________
Hexer Grip Korbel DG III

V15 Extra Stiga Allround Classic Scylla III


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Manuel :) und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de