Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 19. Februar 2018, 07:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 13:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. August 2008, 18:45
Beiträge: 163
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1740
Aus diesem Grund bin ich vom Buffalo+ in 1,8 auch zum Diabolic in 1,6. So gut der Büffel ist, aber alle 6 Wochen einen neuen Anti sehe ich tatsächlich nicht ein.

_________________
Immer Blocken.....und dann Topspin !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 15:51 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 637
TTR-Wert: 1941
@Manuel:):

Wie sind deine Test mit dem Bison+ verlaufen?

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm

Für den Butterfly G40+:
Xiom Amadeus
VH: H3 Neo 2,15mm
RH: Diabolic 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 16:52 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 380
Also das Turnier lief richtig beschissen mit Hanno Plastik. Aber die Halle und die Platten waren auch beschissen. Sogar gegen 1400 verloren. Gestern aber musste ich in der BOL aushelfen und konnte dort endlich mein erstes Spiel gewinnen. Gegen den anderen hatte ich keine Chance weil in dem Verein auch noch ausgerechnet ein Glantispieler spielt, (der Bummelmann aus dem Forum hier) und sein Kollege das Spiel gut gegen Glanti kennt.

War gegen einen Klassichen Anti spieler gegen den ich gewinnen konnte. Ich war auf die leeren Bälle sicherer als er. Dort wurde mit Joola Flash gespielt und da war der Bison+ sehr sicher und die SU absolut okay. Das Turnier hatte dank der Halle kaum aussagekraft

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Joola Rhyzer 43 Max
Rückhand: Dr. Neubauer Bison+ 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Januar 2018, 08:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 637
TTR-Wert: 1941
Was waren die stärken/schwächen vom Bison+?
Vielleicht auch in Abgrenzung zum Diabolic.

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm

Für den Butterfly G40+:
Xiom Amadeus
VH: H3 Neo 2,15mm
RH: Diabolic 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Januar 2018, 16:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 380
ich habe glaub ich mit meinen 15XX zu wenig Talent um das zu erkennen. Führ mich spielen sich die neueren Glantis fast alle Identisch, nur das Anschlaggefühl ist immer etwas anders. Welcher jetzt eine bessere SU oder mehr Kontrolle hat etc, kann ich nicht sagen.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Joola Rhyzer 43 Max
Rückhand: Dr. Neubauer Bison+ 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rhino+, Bison+, Buffalo+ ????
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 17:40 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1232
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
So ich habe kürzlich endlich den Rhino+ in 1,8mm (rot) testen können und da ich ihn als einen verbesserten Rhino empfinde bin ich direkt umgestiegen. Der Rhino+ spielt sich etwas härter als der Rhino und ich würde sagen er liegt von der Anschlaghärte zwischen Rhino und Bison. Der Rhino+ hat einen etwas flacheren Ballabsprung und ich empfand ihn als etwas langsamer, aber das könnte auch daran gelegen haben, dass ich einen neuen Rhino+ mit einem abgespielten Rhino verglichen habe. SU fand ich ihn etwas gleich oder vielleicht einen Tick besser beim Rhino+, aber hier geht es um Nuancen. Was wirklich sehr gut ging von Anfang an, war der Angriff mit Rhino+. Auf US ging das sehr gut (aber das geht auch mit anderen Antis gut), was mich insbesondere beeindruckt hat war der Angriff auf leere Bälle. Wir haben eine Übung gemacht, VH-TS und dann Block in die RH und es ging wirklich sehre gut die Blocks mit dem Rhino+ anzugreifen (vorausgesetzt man steht gut zum Ball). Das ist ausbaufähig und ich denke eine gute Sache, dass man mit Plastik aggressiv spielen kann. Trainiert wurde mit XSF nahtlosen Bällen. Leider war ich die letzten 5 Tage krank, aber ich hoffe morgen wieder trainieren zu können.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Rhino+ 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de