Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 2. Dezember 2020, 22:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2020, 14:50 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 518
Möchte mich mit einer höchst speziellen Frage an euch wenden, vlt. gibt's v. eurer Seite dazu ein paar interessante Tipps:
Angenommen ihr müßtet ein Meisterschaftsspiel gegen Amelie Solja bestreiten. Lt. TTR-Punkten wärt ihr chancenlos, trotzdem würde mich interessieren, wie ihr so ein Match planen würdet, bzw. was im Spiel gegen sie unbedingt zu vermeiden wäre. Schon im voraus möchte ich mich f. eure Tipps / Ratschläge bedanken !

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2020, 15:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 550
Alles oder nichts. Riskieren. Hast ja nichts zu verlieren

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Nittaku Fastarc G-1 2,0
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2020, 17:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 735
Da bringt alles nix. Kannst nur hoffen, dass der Gegner dich etwas mitspielen lässt.
Hab hier auch so mein Erlebnis gehabt:

Vor ca. 15 Jahren, ich war gerade von B in A klassiert worden, weil ich Kreismeister wurde. War meine stärkste TT-Zeit mit GLN, Niveau LL hinten. Hab dann beim nächsten Turnier, wohlgemerkt in der Kategorie A (damals höchste Klassierung, ohne TTR) teilgenommen und in der 1 Runde (KO-System) Dr. Michael Plattner als Gegner bekommen. Damals war er noch kein Dr. und hat in Passau 2. Buli mitte positiv gespielt. Was soll ich sagen...andere Sportart! 1. Satz zu 7, konnte ihn paar mal überraschen. Danach schaltete er 1 Gang rauf, 2. Satz zu 3, und danach noch einen. Beim Stand von 10:0 machte er absichtlich einen Aufschlagfehler...
Man kann sich also glücklich schätzen, wenn der übermächtige Gegner einen mitspielen lässt. :D

_________________
Bloodhound, SuperVentus, DG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2020, 17:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 58
TTR-Wert: 1450
Kommt drauf an - je höher ein Gegner spielt, desto weniger ist er vermutlich Material gewohnt (gibt für das Beispiel mit Solja natürlich nicht :-) ); evtl. lässt sich daraus individuell eien Taktik entwickeln. Was auf keinen Fall gehen wird: Topspieler am Angriff hindern. Man muss im Kopf umschalten und hinnehmen, dass man sich regelmäßig einen Eröffnungstopspin fängt - und darauf dann eine passende, vermutlich riskante Antwort (Noppenpressblock o.Ä.) haben. Außerdem: Immer damit rechnen, dass der Ball noch einmal zurückkommt, also z.B. der eigene vermeintliche "Endschlag" doch nicht das Ende des Ballwechsels markiert.

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 07:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 518
Danke vorerst 1x f. eure gutgemeinten Ratschläge:
@Manuel -> das (so glaub ich jedenfalls) wird bei S. nicht funktionieren, auf sowas ist sie ja abgerichtet wie ein Rottweiler. Angriffsmodus schon, aber mM. nach wahrscheinlich ein situationselastisches Spiel mit Krökeln, Extremwinkel um sie am Laufen zu halten ...
@Rocco -> auch dir herzlichen Dank f. deinen Beitrag. Allerdings ist Vogel-Strauss-Politik (Kopf in den Sand) nicht unbedingt meine Variante, aber wahrscheinlich hast du Recht !
@vhmlnox -> genauso sehe ich das wie du das erläuterst. Blöderweise spielt sie selber Material u. weiß wahrscheinlich genau, was geht u. was nicht. Allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob sie GEGEN Material so gut spielt wie MIT Material, darin sehe ich zumindest eine gewisse Chance. In diesem konkreten Fall würde es mich natürlich interessieren, welcher Schnitt bzw. ob überhaupt Schnitt beim Hineindrücken mit dem Anti kommt ?? Da ich diesbzgl. keinen Anti-Sparringpartner habe, ist die Abschätzung schwierig !

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 11:52 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 12:49
Beiträge: 22
Ich darf hoffentlich diesen YT Link teilen:
https://www.youtube.com/watch?v=1tcnjm9teO0

Angreiferle/Verteidigerle/Referee - keine Ahnung, unter welchem Namen er aktuell schreibt. Das war vor 10 Jahren gegen Amelie - und der Kollege hatte damals 1550-1600TTR :-).

Gruß
süni


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 12:41 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 735
süni hat geschrieben:
Ich darf hoffentlich diesen YT Link teilen:
https://www.youtube.com/watch?v=1tcnjm9teO0

Angreiferle/Verteidigerle/Referee - keine Ahnung, unter welchem Namen er aktuell schreibt. Das war vor 10 Jahren gegen Amelie - und der Kollege hatte damals 1550-1600TTR :-).

Gruß
süni


Schönes Video :)
Wenn die beiden heute nochmal gegeneinader spielen würden, gäbe es mMn ein anderes Ergebnis.
Er ist deutlich stärker geworden mit TTR um die 1800 und sie hat wohl etwas nachgelassen... :wink:

_________________
Bloodhound, SuperVentus, DG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 13:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 518
@süni -> vielen Dank f. dein SuperVid. Das gibt einen wirklich interessanten Einblick in die Spielweise Soljas. Wenn ich mich nicht völlig täusche sind seine Services eigentlich mehr od. weniger schnittlos in die VH u. sie gibt rel. hoch zurück. Er geht dann allerdings nicht auf den Ball drauf sondern bleibt abwartend, sonst finde ich sein Spiel taktisch ziemlich clever. Ich weiß zwar nicht, ob sie in den vergangenen 10 Jahren ihr Spiel/ihre Beläge umgestellt hat, trotzdem ist das Vid f. mich wirklich von Nutzen !!

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 15:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 58
TTR-Wert: 1450
Konkret zu Amelie Solja (hatte die Frage zunächst eher allgemein aufgefasst mit Solja als Beispiel): Wichtig ist, denke ich, wie gegen alle Glanti-Spieler/-innen, sie nicht in einen Rhythmus kommen zu lassen, also ständig zu variieren - sowohl was Platzierung und Schlaghärte angeht, als auch, was den Grad der eigenen Aggressivität angeht: also mal mit Risiko auf den dritten Ball gehen, mal lange mitschupfen. Ansonsten: Eher lang als kurz schupfen (auch um extreme Winkel von ihr zu vermeiden) und versuchen, sie vom Tisch wegzudrängen (z.B. kurzer Ball in die Vorhand gefolgt von langem Ball/Flip in die weite Rückhand). Und natürlich herausfinden, wo ihr Wechselpunkt ist (vermutlich recht weit auf der Vorhandseite) und dahin spielen. Außerdem wirst du dich wohl darauf einstellen müssen, dass ihre Druckschupfbälle schneller kommen als gewohnt und dass ihre Vorhandangriffsbälle nach unten ziehen (sie spielt ja den Killer auf der Vorhand: https://www.drneubauer.com/index.php?p=15). Und zuletzt: Auf gar keinen Fall versuchen, den Glanti zu vermeiden - das kennt sie und es macht dich ausrechenbar.

Viel Erfolg und berichte bitte, wie es gelaufen ist!

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 17:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 254
Ich wurde prinzipiell lange leere Aufschläge in ihre Rückhand machen und sofort draufsetzen und nachschiessen auf das was da zurückkommt. Auch wenn die ersten daneben gehen weitermachen .. die kommen und wenn die kommen tun die ihr weh.
Im Spiel würde ich sie mit Bälle von der langen Noppe auf der Rückhand festnagelnden
Sie ist kein Bewegungstalent , sie wartet auf den Angriff und den darfst du ihr nicht bieten .
Da sie sich kaum umstellt wird sie deine leeren Bälle in die Rückhand irgendwann rausschieben oder aufstellen...
Video wäre cool von dem Match
Alles gute


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2020, 17:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
Beiträge: 148
TTR-Wert: 1420
Vielleicht mal eine andere Sichtweise:
egal, was Du Dir jetzt alles ausdenkst, solche Spielzüge kennt dein Gegner alle!
Für Dich bedeutet eine Umstellung nur zusätzliche Unsicherheit! Spiel wie Du immer spielst, dann vermeidest Du leichte Fehler.
Mach Dir keine Gedanken sondern genieße es einfach gegen so jemanden antreten zu können.
Achja, von mir auch ein Video-Wunsch :) ...und viel Spaß beim Spiel

_________________
Re-Impact Dream (2.Gen 2019)
VICTAS VS>401 1,5
Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 07:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 518
Super ! Vielen Dank f. eure Rückmeldungen !!
@vhmlnox -> genau das hab ich vor, nämlich ihren Ryhthmus zu stören (falls das geht). Du hast vollkommen Recht mit dem langen Schupf, leider ist der VH-Schupf nicht unbedingt meine große Stärke (geht zwar so so / la la , aber nicht f. den Gegner zwingend), anders schaut's da allerdings mit der RH aus, da fürchte ich mich auch vor ihrem Anti nicht. Wie du schreibst zieht der Killer nach unten, hat der US ?? oder Null-Schnitt ?? Wie spielt man am besten dagegen ? Mit geradem Spiel od. leichtem Top ? Hab in der Meisterschaft nur 1x gegen sowas gespielt (bei uns spielt soweit ich weiß niemand damit), kann mich so dunkel daran erinnern, daß der Ball zwar langsam gekommen ist, aber unheimlich stark nach dem Aufprall beschleunigt hat. Ist das beim Killer generell so, od. spielerspezifisch ??
@chrisq -> genau das hab ich auch vor, allerdings longline in die VH um sie so gut es geht v. d. Platte wegzubekommen, danach, genau wie du's beschreibt, sofort Attacke in die RH auf den Anti. Schnittige Angaben glaub ich, sind bei ihr fehl am Platz !! Ob die Rechnung aufgeht, weiß ich nicht, den Versuch ist's jedenfalls wert.
@Schnuffi -> danke f. deine Sichtweise, sich um 90° zu verbiegen bringt nichts, diese 'View' hat natürlich was f. sich, trotzdem finde ich, daß taktische Überlegungen gerade bei Gegnern, die v. vornherein glauben, daß alles, was sich 'unter' ihrer Gürtellinie bewegt, sowieso negiert werden kann, von höchstem Nutzen sein können. Dazu kommt mM. nach das Überraschungsmoment, wenn man taktisch vorbereitet in ein Spiel geht, bei dem man selber den Gegner genau analysiert hat, der Gegner selber aber keinen Tau v. dem hat, was ihn erwartet. Vlt. geht diesbzgl. die Rechnung so halbwegs auf.

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 07:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 58
TTR-Wert: 1450
ttbleki hat geschrieben:
Super ! Vielen Dank f. eure Rückmeldungen !!
@vhmlnox -> genau das hab ich vor, nämlich ihren Ryhthmus zu stören (falls das geht). Du hast vollkommen Recht mit dem langen Schupf, leider ist der VH-Schupf nicht unbedingt meine große Stärke (geht zwar so so / la la , aber nicht f. den Gegner zwingend), anders schaut's da allerdings mit der RH aus, da fürchte ich mich auch vor ihrem Anti nicht. Wie du schreibst zieht der Killer nach unten, hat der US ?? oder Null-Schnitt ?? Wie spielt man am besten dagegen ? Mit geradem Spiel od. leichtem Top ? Hab in der Meisterschaft nur 1x gegen sowas gespielt (bei uns spielt soweit ich weiß niemand damit), kann mich so dunkel daran erinnern, daß der Ball zwar langsam gekommen ist, aber unheimlich stark nach dem Aufprall beschleunigt hat. Ist das beim Killer generell so, od. spielerspezifisch ??


Ich denke, die Killer-Angriffsbälle haben eher Null-Schnitt und springen flach ab (kenne den Killer nicht aus eigener Anschauung, aber andere MLN, die hier im Forum im Verhalten als ähnlich eingestuft wurden, z.B. Power Pipes, recht gut,). Wichtig ist, sie nicht passiv zu blocken, dann fallen dir die Bälle ins Netz. Also entweder in die Abwehr gehen oder, besser, gute Beinarbeit und dann einen schnellen Gegentopsin spielen. Insgesamt erzeugt Soljas Spiel, so wie es aussiehrt, vermutlich beim Gegenspeler sehr viel Stress (hektische Bewegungen, schnell kommende Bälle mit ungewöhnlicher Flugbahn); mir hilft es gegen solche (wenn natürlich meiner Spielklasse entsprechend natürlich viel viel schlechtere) Gegner, mir zwischen den Ballwechseln etwas Zeit zum Durchatmen zu nehmen (es sei denn, es läuft gerade gut).

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 09:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
Beiträge: 243
Spielklasse: 20/21 Bezirksklasse
TTR-Wert: 1526
Ich spiele den Killer schon seit einigen Jahren auf der Vorhand und kenne die Eigenschaften daher ganz gut.
Je mehr der Schläger von ihr beim Blocken zugemacht wird, desto stärker musst du den Ball heben oder beim Topspin den Arm senkrecht nach oben ziehen.
Sollte sie aktiv schlagen, kommen die Bälle gerade mit flachem Absprung und flacher Flugkurve. Da am besten auch den Ball eher nach oben ziehen beim Block/Schupf/Gegenkonter.
Sollte sie Topspin ziehen, ist eher wenig Störeffekt drin und du kannst den Ball "normal" bzw. wie bei jeder anderen KN zurückspielen.
Bei Seitenschnittangaben von ihr ist teilweise, je nach Treffpunkt, unterschiedlich starker Schnitt drin. Da die eigene Schnittentwicklung beim Killer allerdings nicht so stark ist, wirst du damit eher weniger Probleme haben.

Die größte Stärke beim Killer ist der runterziehende Ball beim Blocken/Schuss mit geschlossenem Blatt.

Drück dir die Daumen.

_________________
Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 57 gr.)
VH: Dr. Neubauer Killer Soft 1,3
RH: SpinLab Vortex 1,7 rot
Gesamtgewicht: 125 gr.

Im Test:

Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
VH: Dr. Neubauer Killer 1,5
RH: MSP Spinparasite Special 1,0
Gesamtgewicht: 131 gr.

Holz: MSP The Wall Carbon
VH: Dr. Neubauer Killer 1,5
RH: Barna Super Glanti 1,2
Gesamtgewicht: 141 gr.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 13:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 518
@Glantinoppe -> vielen Dank f. deine qualifizierte Einschätzung. Hätte noch diesbezgl. 2 Fragen: Weißt du vlt., wie der Killer generell auf Kurznoppe mit rel. starkem Störeffekt (GD 8228) reagiert, steigt da der Ball od. andersherum -> ist der Killer selber schnittanfällig u. falls ja, auf welchen Schnitt ? Wenn man nicht TS dagegen spielt, sondern eine Art festen Treibschlag mit geradem Schlägerblatt (bei den Damen recht häufiger Schlag) , könnte sowas funktionieren ?

_________________
China Clone BTY Apolonia
VH 1.Holz: GD 8228 1,0 Originalsponge rosa
VH 2.Holz: GD 8228 1.0 61-second sponge rot
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de