Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 28. Februar 2021, 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 28. Dezember 2020, 18:07 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Samstag 22. April 2017, 22:08
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga - WTTV
TTR-Wert: 1410
Hallo Noppengemeinde.

Ich spiele erst seit 2 Jahren lange Noppe auf der RH, vorher 30 Jahre NI-Beläge. Wollte einfach mal was anderes ausprobieren.

Ich bin mit dem FRIENDSHIP 755 (1,0 mm) als Einsteigernoppe vorletzte Saison angefangen. Hiermit war ich als Noppenneuling recht erfolgreich (+100 TTR-Punkte in einer Saison).

Dann wollte ich den Störeffekt steigern und habe mir den Grass D.Tecs (0,9 mm) draufgeklebt. Störeffekt war merglich höher, dafür waren die Angriffsoptionen beschränkter und die Sicherheit ging zurück. Im Grunde genommen habe ich keine Steigerung im Spiel feststellen können. Im Gegenteil, oft wurde ich mit leeren kurzen Aufschlagen und „toten“ Bällen ausgespielt und teilweise abgeschossen. Mit dem 755 konnte ich mich besser wehren.

Nach der Corona-Auszeit möchte ich noch mal eine Alternative ausprobieren.

Spielstil: Spiele mit der Vorhand rotationsreiche Topspins und mit der Rückhand bereite ich die Bälle vor. Will mit der Rückhand die Seite „dicht machen“ und überwiegend blocken, leicht gegenkontern und gelegentlich Unterschnittabwehr spielen, wenn ich nach hinten getrieben werde. Dabei ist mir die Sicherheit wichtiger als der Störeffekt. Ich fühle mich allerdings nur mit einer Schwammnoppe wohl!

Anforderungen an die neue Noppe:
- hohe Kontrolle und schnittunempfindlich
- langsam bis mittelschnell
- bisschen mehr Störeffekt als der FS 755
- einfaches Blocken auf Topspins sollte möglich sein
- relativ gute Angriffsoptionen (Kontern, Schießen)
- gute Schnittentwicklung bei Unterschnittabwehr
- bessere Qualität als der FS 755

Dachte an folgende Beläge:
- Bomb Talent (0,8 mm)
- Easy P (1,0 mm)
- Cloud & Fog III (1,0)
- ????
- ????

Welche Noppe würdet Ihr für einen Test empfehlen? Eure Erfahrungen?

Vielen Dank!

_________________
Holz: Donic Alligator Combi; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,3 mm); RH: Friendship RITC 755 (1,0 mm) / vorher: Tibhar Grass D. Tecs (0,9 mm)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. Dezember 2020, 21:56 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 14:43
Beiträge: 16
Verein: TG Mülheim
Spielklasse: Kreisliga/Bezirksklasse VH: Donic Blurfire M3, 1,8mm RH: Spinlord Dornenglan II, ox Holz: Donic Epox Power all around
TTR-Wert: 1475
Hallo,

ich kann dir den Dornenglanz 2 empfehlen.
Habe ein ähnliches Spielsystem wie du und konnte in 1 1/2 300 TTR Punkt gut machen und spiele in der Kreisliga im WTTV Köln.

Der DG2 hat mehr Störeffekt als der Friendship und bietet dazu gute Kontrollwerte.
In der langen Abwehr generiert er eine große Menge Unterschnitt und am Tisch sind Hackblocks und Blockbälle gut spielbar, der Ball bleibt schön stehen.
Bei ,,Noppspins,, flattert der Ball schön und der Schlag ist gut ausführbar, mit dem GrassDTecs sind mir diese immer zu weit geraten.

Sportliche Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 15:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 964
Spielklasse: Im WTTV
Den DG2 gibt es nur in ox.Da @Reiss-Topspin sich aber "nur mit einer Schwammnoppe wohlfühlt", scheidet der DG2 wohl aus.In Betracht käme m.E. der Zeitgeist oder der Sternenfall in 1,0mm und von Spinlord.Auch der BTY Feint Long 2 könnte passen,ist aber etwas anfälliger gegen ankommende Rotation.

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 17:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 67
TTR-Wert: 1450
Der Materialspezialist Elite Long passt genau zu deinen Anforderungen (GeblockTT-Review, dem ich mich anschließen würde, hier: https://www.youtube.com/watch?v=SOxdFkKrwVQ). Er ist offensiv gut und sicher, ziemlich schnittunempfindlich und war (getestet allerdings in ox) die einzige LN, mit der bei mir ein sicherer Hinhalteblock geklappt hat. Der Störeffekt war nicht überragend, hat aber immer noch ausgereicht, dass eigene Angriffsbälle vom Gegner ins Netz gesetzt wurden und dass man auf Schupfbälle hohe Bälle zurückbekommen hat.

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 18:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1113
Wenn ich mir deine Anforderungen so anschaue ist alles zu haben was du dir so wünschst nicht wirklich möglich.
Denn selbst sehr schnittunempfindlich zu sein und dabei selbst sehr viel Schnitt erzeugen zu können
ist leider nicht zu haben, sondern immer nur ein Kompromiss.

Ich würde deine Idee mit dem Easy P favorisieren bzw. die Empfehlungen von Störnoppenfan beipflichten wenn es dir um Schwamm LN geht. Der Elite Long Ox ist sehr weit weg von den Spieleigenschaften eines FS 755 mit 1,0mm der schon fast in Richtung MLN tendiert und sich schon fast wie eine KN spielen lässt.
Ob man unbedingt 40€ für die MSP Beläge ins Blaue hinein bei teilweise recht fragwürdiger Haltbarkeit investieren muss, sollte man dann auch noch bedenken.

Kenne den Bomb Talent mit Schwamm jetzt leider aus eigener Erfahrung nicht sondern nur die Ox Version.
Preislich auf jeden Fall auch interessant. C&F 3 geht auch eher in Richtung Dtecs.

Meine Empfehlung wäre daher die recht haltbaren japanische Klassiker wie TSP Curl P1r/P4 oder auch die Donic Spike Beläge die ihr Geld wegen der Qualität auch wert sind.
Der logische Nachfolger deines FS 755 wäre jedoch der Feint Long II oder III.
Ersterer ist jedoch schon relativ schnittempfindlich.
Große Störeffekte darfst du bei diesen Belägen jedoch nicht erwarten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 19:38 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2213
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
pelski hat geschrieben:
Wenn ich mir deine Anforderungen so anschaue ist alles zu haben was du dir so wünschst nicht wirklich möglich...

O wei O wei :cry: und schon wieder jemand der nach dem "Heiligen Gral der eierlegenden Wollmilchsau" sucht. Als ob den jemals einer gefunden hätte !? :hammer:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
Standart: Yasaka Mark-V - "die Legende" - Tibhar Rapid (rot)
Ergänzung: Summer 3c - Tiger / FS 802-40 - Vari Spin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 20:53 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 67
TTR-Wert: 1450
pelski hat geschrieben:
Der Elite Long Ox ist sehr weit weg von den Spieleigenschaften eines FS 755 mit 1,0mm der schon fast in Richtung MLN tendiert und sich schon fast wie eine KN spielen lässt.
Ob man unbedingt 40€ für die MSP Beläge ins Blaue hinein bei teilweise recht fragwürdiger Haltbarkeit investieren muss, sollte man dann auch noch bedenken.


Ich meinte natürlich den Elite Long mit Schwamm (0,5 oder 1,0), nur wollte ich darauf hinweisen, dass sich meine Erfahrungen auf die Ox-Version beziehen. Aber sogar ox ließ er sich sehr gut offensiv spielen und ging dabei in Richtung MLN, die ich sonst spiele, nur deutlich langsamer, was dem Block zugute kommt. Haltbarkeitsprobleme hatte ich bei einer Halbserie BKS in ox auf der Vorhand damit nicht.
Der Elite Long war ist sicher keine eierlegende Wollmilchsau, sondern ein solider Kompromiss, der alles kann, aber abgesehen vom Passivblock nichts überragend. Preislich liegt er in einer Liga mit dem Easy P, der sicher auch eine gute Wahl ist.

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2020, 22:16 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2020, 14:43
Beiträge: 16
Verein: TG Mülheim
Spielklasse: Kreisliga/Bezirksklasse VH: Donic Blurfire M3, 1,8mm RH: Spinlord Dornenglan II, ox Holz: Donic Epox Power all around
TTR-Wert: 1475
Störnoppenfan hat geschrieben:
Den DG2 gibt es nur in ox.Da @Reiss-Topspin sich aber "nur mit einer Schwammnoppe wohlfühlt", scheidet der DG2 wohl aus.In Betracht käme m.E. der Zeitgeist oder der Sternenfall in 1,0mm und von Spinlord.Auch der BTY Feint Long 2 könnte passen,ist aber etwas anfälliger gegen ankommende Rotation.


Stimmt, hab ich überlesen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2020, 15:39 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1113
@vhmlnox

Schätze ich persönlich schon etwas anders ein, aber so hat nun jeder seine Meinung die man dann auch zu respektieren hat.

Der Elite Long Ox tendiert spielerisch schon eher in Richtung LN wie Dtecs und Co. und ist mMn meilenweit vom FS755 entfernt. Für jemanden der gerade mal 2 Jahre LN spielt ist das dann i.d.R. im Gegensatz zum Easy P oder Feint Long II schon eine andere Hausnummer bei der Kontrolle.

Preislich sind die meisten Beläge von S&T bei recht vielen Händlern mit Rabatt oft um die 25€ zu bekommen,-auch der Easy P.
Beim Materialspezialisten wirst du wohl kaum eine Händler finden der DMS Beläge unter 35- 30€ anbieten kann und das sind meist keine Beläge mit Japan Qualität für die auch ich gerne mal mehr Kohle auf den Tisch lege.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2020, 16:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 67
TTR-Wert: 1450
@pelski

Spannend, vielleicht liegt es am Holz, dass wir die Noppe so verschieden erlebt haben - das Invictus ist ja recht weich im Anschlag und für ein Materialholz sehr elastisch -, denn ich konnte ohne größere Technikumstellung zwischen dem Elite Long ox und MLN ox hin und her wechseln; letztlich war mir auf der Vorhand das Tempo zu gering, ansonsten empfand ich ihn als Leichtspielnoppe. Die Schwammversion habe ich, wie gesagt, nicht getestet, aber der Sicherheit ist ein dünner Schwamm ja meist eher zuträglich.

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2020, 21:44 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Samstag 22. April 2017, 22:08
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga - WTTV
TTR-Wert: 1410
Vielen Dank für die interessanten Kommentare,

Dornenglanz hört sich interessant an, aber ich fühle mich nur mit Schwammnoppen wohl. Und den gibt es nur in OX.

Ein Feint Long II/III ist meines Wissens relativ schnittempfindlich. Insbesondere für einen Druckschupf finde ich es einfacher, eine schnittunempfindliche Noppe zu spielen wie meine derzeitige Noppe (FS 755) als auch den D TecS.

Der Elite Long vom Materialspezialisten mit dünnem Schwamm hört sich interessant an. Wichtig ist mir auch das leichte Spielen eines Hinhalteblocks. Ich habe gelesen, dass der Easy P langsam sein soll und gute Blockeigenschaften aufweist. Der Bomb Talent schein wiederrum schwer zu spielen und empfindlich auf Unterschnittaufschläge reagieren.

_________________
Holz: Donic Alligator Combi; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,3 mm); RH: Friendship RITC 755 (1,0 mm) / vorher: Tibhar Grass D. Tecs (0,9 mm)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Dezember 2020, 22:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1113
@Reiss-Topspin

Deine Anforderungen:

Anforderungen an die neue Noppe:
- hohe Kontrolle und schnittunempfindlich- -sehr hohe Kontrolle
- langsam bis mittelschnell- - -eher langsam
- bisschen mehr Störeffekt als der FS 755 -mehr als FS755
- einfaches Blocken auf Topspins sollte möglich sein - passt!
- relativ gute Angriffsoptionen (Kontern, Schießen) - auch sehr gut möglich, besonders mit 1,3mm

- gute Schnittentwicklung bei Unterschnittabwehr- siehe Gionis und Filus...
- bessere Qualität als der FS 755 - sehr hohe Qualität und Haltbarkeit

Bis auf die geforderte Schnittunempfindlichkeit treffen alle Punkte auf die Feint Longs zu.
Aber auch diese bewegt sich nach meinem Empfinden in einem normalen Bereich für eine griffige LN.

Hast du die Feint Long Beläge denn jemals angespielt oder kurz testen können?
Für mich wären die Feint Long Beläge jedenfalls der logische nächste Schritt vom 755 kommend wenn es dir darum gehen sollte auch sehr gute Offensivmöglichkeiten und etwas mehr Störwirkung mit einer Schwamm LN zu haben als mit dem FS755.
Dafür muss der Belag dann schon etwas griffiger sein.

@vhmlnox
nun ja, es ist schon eine ziemliche andere Nummer und wahrscheinlich auch Wahrnehmung wenn man Langnoppen ausschließlich auf der Vorhand spielt. Ein wenig kenne ich mich da schon aus, da mein Langnoppen/Glantispiel mittlerweile auch relativ stark vom Drehen lebt auch wenn ich die "Materialseite" mehr auf der RH spiele.

Das Ox LN Spiel und das LN Spiel mit dickeren Schwämmen sind zudem schon recht unterschiedliche Spielausrichtungen. Von daher ist es immer recht schwer Beläge zu bewerten die man nur in Ox kennt
die jedoch mit Schwamm gespielt werden wollen wie in diesem Fall.

Die Feint Longs machen meiner Meinung in Ox überhaupt keinen Sinn und gehören zu den wenigen LN die ich nur mit Schwamm spielen würde obwohl ich eigentlich Oxler bin.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2021, 08:55 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2213
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Erst mal allen Forumskollegen ein gutes neues Jahr 2021 !

@Pelski
Fundierte Analyse ! Daumen hoch :ok: Besser als unrealistische Träumereien von "Selbstspielbelag" :krank: Liest sich auch für jemand der LN nur spaßeshalber benutzt interessant.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
Standart: Yasaka Mark-V - "die Legende" - Tibhar Rapid (rot)
Ergänzung: Summer 3c - Tiger / FS 802-40 - Vari Spin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2021, 14:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1404
https://www.youtube.com/watch?v=gOEXPcMoqcQ&feature=emb_logo

Der Venom soll dem Dragon Talon sehr ähnlich sein, jedoch auch etwas schneller und gefährlicher.

So berichtet es TTDD auf seiner Seite.

Allen einen schönen Jahresanfang mit viel Gesundheit und der Hoffnung, das alle guten Vorsätze die man hat auch in Erfüllung gehen !

Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat

_________________
Eine Kanzlerin die seit Jahren alle Regeln bricht, bittet uns, die Regeln zu befolgen ?

„Ich ahne, wovon ich spreche, meine Damen und Herren.“

Angela Merkel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2021, 15:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 964
Spielklasse: Im WTTV
Neppomuk hat geschrieben:
Erst mal allen Forumskollegen ein gutes neues Jahr 2021 !

@Pelski
Fundierte Analyse ! Daumen hoch :ok: Besser als unrealistische Träumereien von "Selbstspielbelag" :krank: Liest sich auch für jemand der LN nur spaßeshalber benutzt interessant.


Da kann ich mich absolut anschließen :hand:

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eloyx und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de