Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. August 2020, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Februar 2011, 09:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 17:15
Beiträge: 228
eloyx hat geschrieben:
Ja klar: Der SUPER BLOCK ist wieder lieferbar :shock:
Kein Scherz, schaut mal beim Doc rein:
http://www.drneubauer.com/news.php?lang=de&id=86


Für 20 Euro plus Versand :lol: :lol: :lol:

Das ist ja kaum zu glauben ..........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Februar 2011, 20:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. August 2006, 13:37
Beiträge: 245
Spielklasse: VH: Rakete RH: Noppen TTR ~1800
Ja, ziemlich viel für ein Erinnerungsstück :mrgreen:
Aber immerhin ein Original und kein billiger China-Fake :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Februar 2011, 21:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 905
Spielklasse: Im WTTV
Finde 20 € für einen nicht zugelassenen Belag schon unverschämt teuer. Die GLN von Imperial z.B. wurden nach Verbot für 1€ abverkauft.Der Doc sollte den Preis deutlich senken,z.B. 5€. oder wir lassen ihn auf seiner "Rücklieferung" sitzen :ugly:

_________________
Material zweimal gleich:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8 / RH:Bomb Talent,ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Februar 2011, 22:34 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6037
Störnoppenfan hat geschrieben:
Finde 20 € für einen nicht zugelassenen Belag schon unverschämt teuer. Die GLN von Imperial z.B. wurden nach Verbot für 1€ abverkauft.Der Doc sollte den Preis deutlich senken,z.B. 5€. oder wir lassen ihn auf seiner "Rücklieferung" sitzen :ugly:



Der kleine aber feine Unterschied besteht darin, dass der SB in Schweden (? England auch noch ?) höchst regelkonform gespielt werden darf und daher dort noch einen Marktwert hat. Die Imperial Noppe außerhalb des Schüttschen Einzugsbereiches - und der beschränkt sich nun mal auf das DTTB Land - niemand.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Freitag 11. Februar 2011, 23:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. August 2006, 13:37
Beiträge: 245
Spielklasse: VH: Rakete RH: Noppen TTR ~1800
Vielleicht war es gar keine Rücklieferung sondern der Doc hat eine neue Charge produzieren lassen weil die Nachfrage so groß war? :mrgreen:
Danke übrigens nochmals an die beiden TT-Rentner Schöler und Gäb, dass wir diesen großartigen Belag nie mehr in einem Wettkampf spielen dürfen, grrrrr :cry: :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Sonntag 20. März 2011, 21:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 20. Januar 2010, 02:04
Beiträge: 62
gibt es eigentlich auch ein Forum speziell für behandelte Noppen? Würde mich mal interessieren, auch wie die sich spielen lassen. 80% der Noppenspieler am Tisch in höheren Klassen spielen sowieso behandelte Noppen, nur keiner kann es nachweisen :D ich kenne mittlerweile soviele Spieler die quasi spiegelglatte noppen spielen und grundsätzlich nie beanstandet werden, das ist schon abgefahren^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Montag 21. März 2011, 09:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 08:28
Beiträge: 399
Verein: TTC Dockweiler
Spielklasse: 1. Kreisklasse TTVR
TTR-Wert: 1290
Weil es kaum Verfahren gibt, das nachzuweisen. Wer hat schon ein geeichtes Messgerät dafür in der Halle?
Lieg meistens im Ermessen (und Fingerspitzengefühl) eines (eventuell) vorhandenen OsR, so einen Belag aus dem Rennen zu nehmen. Und da dann wieder die Diskussion losgeht "Ich habe den aber so gekauft...", sparen sich die meisten das schon direkt.

Ich glaube hier sind diesbezügliche Threads verboten.
Es gibt dazu jedoch ein englisches Forum. Wenn Interesse -> PM

Wenn du wissen willst, wie die sich spielen, einfach einen kaufen.
Hab ich auch gemacht, weil ich das ganze Glattnoppenzeitalter verpasst hat, und mal sehen wollte, wie so ein Belag überhaupt aussieht und sich anfühlt.
Zum spielen für mich wäre das ehrlich gesagt nichts, müsste meine Spielsystem zu viel umstellen, und solange es verboten ist, kommt das für mich persönlich sowieso nicht in Frage.
Allerdings weiss ich jetzt, wie ich solche Beläge beim Gegner erkennen kann (was auch die Intension der ganzen Sache war), und ich wir können im Verein dieses insbesondere bei den Jüngeren demonstrieren, damit auch diese entsprechendes erkennen können, falls sie mal auf einen "zweifelhaften" Gegner treffen.
Die 15 Euro sind also auf jedenfall eine gute Investition.

_________________
Blade: TSP Balsa Fitter 2.5 / FH: Joola Samba+ 2,0 / BH: SpinLord Dornenglanz ox
----


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 10:59 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 09:22
Beiträge: 8
HELSEN hat geschrieben:
Weil es kaum Verfahren gibt, das nachzuweisen. Wer hat schon ein geeichtes Messgerät dafür in der Halle?
Lieg meistens im Ermessen (und Fingerspitzengefühl) eines (eventuell) vorhandenen OsR, so einen Belag aus dem Rennen zu nehmen. Und da dann wieder die Diskussion losgeht "Ich habe den aber so gekauft...", sparen sich die meisten das schon direkt.

Ich glaube hier sind diesbezügliche Threads verboten.
Es gibt dazu jedoch ein englisches Forum. Wenn Interesse -> PM

Wenn du wissen willst, wie die sich spielen, einfach einen kaufen.
Hab ich auch gemacht, weil ich das ganze Glattnoppenzeitalter verpasst hat, und mal sehen wollte, wie so ein Belag überhaupt aussieht und sich anfühlt.
Zum spielen für mich wäre das ehrlich gesagt nichts, müsste meine Spielsystem zu viel umstellen, und solange es verboten ist, kommt das für mich persönlich sowieso nicht in Frage.
Allerdings weiss ich jetzt, wie ich solche Beläge beim Gegner erkennen kann (was auch die Intension der ganzen Sache war), und ich wir können im Verein dieses insbesondere bei den Jüngeren demonstrieren, damit auch diese entsprechendes erkennen können, falls sie mal auf einen "zweifelhaften" Gegner treffen.
Die 15 Euro sind also auf jedenfall eine gute Investition.


Bei uns hier im Bezirk gilt: de jure GLN Verbot, de facto kann sie jeder spielen, es wird ihm nichts passieren, solange der Belag auf der aktuellen Belagliste vermerkt ist. Greift man halt zu den nachbehandelten, es blüht ja ein lebhafter Handel damit. Kommentar des OSR bei den Bezirksmeisterschaften: Da kann ich nichts machen- egal wie glatt die Noppe ist. Er hat recht, eine Friktionsprüfung ist im "Ablauf einer Schlägerprüfung im DTTB" schlichtweg nicht vorgesehen! Ein entsprechendes Prüfgerät existiert nicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 14:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 08:28
Beiträge: 399
Verein: TTC Dockweiler
Spielklasse: 1. Kreisklasse TTVR
TTR-Wert: 1290
blackfelix7 hat geschrieben:
Bei uns hier im Bezirk gilt: de jure GLN Verbot, de facto kann sie jeder spielen, es wird ihm nichts passieren, solange der Belag auf der aktuellen Belagliste vermerkt ist. Greift man halt zu den nachbehandelten, es blüht ja ein lebhafter Handel damit. Kommentar des OSR bei den Bezirksmeisterschaften: Da kann ich nichts machen- egal wie glatt die Noppe ist. Er hat recht, eine Friktionsprüfung ist im "Ablauf einer Schlägerprüfung im DTTB" schlichtweg nicht vorgesehen! Ein entsprechendes Prüfgerät existiert nicht!

Richtig.
Und selbst wenn es ein Prüfgerät gäbe. WAS genau sollte es denn prüfen?
Es gibt ja noch nicht mal eine Regel welche dem Spieler vorschreibt, wie glatt der Belag sein darf, bzw. wie viel Grip seine Noppe haben muss.

_________________
Blade: TSP Balsa Fitter 2.5 / FH: Joola Samba+ 2,0 / BH: SpinLord Dornenglanz ox
----


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 16:36 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 07:21
Beiträge: 1120
Doch, natürlich! 25 mnm ist der Mindestreibungskoeffezient für Noppen-Außen-Beläge.

_________________
TT-Manufaktur DEFinition Safe Spezial, Grass DTecS OX, T05 1,9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 17:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 08:28
Beiträge: 399
Verein: TTC Dockweiler
Spielklasse: 1. Kreisklasse TTVR
TTR-Wert: 1290
tabora hat geschrieben:
Doch, natürlich! 25 mnm ist der Mindestreibungskoeffezient für Noppen-Außen-Beläge.

Falsch.
Das ist keine Regel (für Spieler), sondern eine Regulieren für die Hersteller für die Zulassung zu bekommen.
Dieser Messwert muss ein neuer Belag bei der Zulassung haben, und wohl auch ein neues Produkt.
Keine Regel der Welt besagt, das dieser Wert bei einem Belag gemessen werden muss, da selbstverständlich (unter anderem) durch spielen die Reibung deutlich schnell nach unten geht.

Es gibt nur 2 Regeln, welche auf Noppenspieler (diesbezüglich) zutreffen.
a) Der Belag darf nicht vorsätzlich manipuliert werden
b) Der Belag darf keine Signifikanten Unterschiede aufweisen.

_________________
Blade: TSP Balsa Fitter 2.5 / FH: Joola Samba+ 2,0 / BH: SpinLord Dornenglanz ox
----


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 18:16 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 07:21
Beiträge: 1120
Naja:

"4.7 Das Belagmaterial sollte so verwendet werden, wie es von der ITTF genehmigt wurde, d.h.
ohne irgendeine physikalische, chemische oder sonstige Behandlung, welche die
Spieleigenschaften, Reibung, Aussehen, Farbe, Struktur, Oberfläche usw. verändert.
4.7.1 Geringfügige Abweichungen von der Vollständigkeit des Belags oder der Gleichmäßigkeit
seiner Farbe, die auf zufällige Beschädigung, auf Abnutzung oder Verblassen
zurückzuführen sind, können zugelassen werden, sofern sie die Eigenschaften der
Oberfläche nicht entscheidend verändern."

Sind wir bei der Definition von "entscheidend verändern" angekommen, könnte man jetzt trefflich diskutieren. Sollte jemals ein Hersteller eine Noppe mit 25 mnm herstellen können, ist es wohl noch ein weiter Weg bis zum Verhalten einer glatten Noppe. Verhält sich eine Noppe aber wie eine glatte, kann im Umkehrschluss von einer entscheidenden Veränderung gesprochen werden.

Ansonsten gilt, wie immer beschrieben: Nicht nachweisbar usw. usf.

_________________
TT-Manufaktur DEFinition Safe Spezial, Grass DTecS OX, T05 1,9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 21:15 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 08:28
Beiträge: 399
Verein: TTC Dockweiler
Spielklasse: 1. Kreisklasse TTVR
TTR-Wert: 1290
tabora hat geschrieben:
Naja:
"4.7 Das Belagmaterial sollte so verwendet werden, wie es von der ITTF genehmigt wurde, d.h.
ohne irgendeine physikalische, chemische oder sonstige Behandlung, welche die
Spieleigenschaften, Reibung, Aussehen, Farbe, Struktur, Oberfläche usw. verändert.
4.7.1 Geringfügige Abweichungen von der Vollständigkeit des Belags oder der Gleichmäßigkeit
seiner Farbe, die auf zufällige Beschädigung, auf Abnutzung oder Verblassen
zurückzuführen sind, können zugelassen werden, sofern sie die Eigenschaften der
Oberfläche nicht entscheidend verändern."
Sind wir bei der Definition von "entscheidend verändern" angekommen, könnte man jetzt trefflich diskutieren. Sollte jemals ein Hersteller eine Noppe mit 25 mnm herstellen können, ist es wohl noch ein weiter Weg bis zum Verhalten einer glatten Noppe. Verhält sich eine Noppe aber wie eine glatte, kann im Umkehrschluss von einer entscheidenden Veränderung gesprochen werden.
Ansonsten gilt, wie immer beschrieben: Nicht nachweisbar usw. usf.

Solange es keine zuverlässigen Tests gibt, gibts auch nix zu diskutieren (ausser ob die Regeln sinnvoll sind oder nicht :-)).
Nur wenn eine Noppe sich wie eine glatte spielt, muss nicht Punkt 4.7 erfolgt sein.
Das passiert auch durch abspielen.
Und was ist denn eine "entscheidende Änderung?" Ist damit 25% weniger Grip gemeint, oder 50%? oder gar 75%?.
Wo ist den der Hinweis was "entscheidend" in diesem Zusammenhang den genau für den Spieler bedeutet?
Wo sind die zertifizierten Tabellen, wo ich sehen kann, was meine Noppe für einen Ausgangswert hat, damit ich ausrechnen kann, ab wann meine ungültig wird?
Wo genau kann ich das denn dann messen lassen, damit ich mit guten Gewissen meine aktuelle Noppe weiter spielen kann, oder das mir einer sagt "du du du, jetzt wirds aber Zeit für einen Gang zum Händler deines Vertrauens"?

P.S.
Wenn irgendwann mal diese Durchsetzung der Regelung durch geeignetes Messwerkzeug kommt, dann sollte man (hofftenlich auch) davon ausgehen, das nicht nur Noppen hier "Opfer" werden, sondern auch 3/4 aller Sriver und Tackiness in die Mülltonne wandern müssen :-)
Aber bis dahin bleibt nur, sich die Köpfe heiß zu reden, und den Kopf über die zu schütteln, welche die unsinngen Vorgaben aufgestellt haben.

_________________
Blade: TSP Balsa Fitter 2.5 / FH: Joola Samba+ 2,0 / BH: SpinLord Dornenglanz ox
----


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Mai 2011, 21:09 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50
Beiträge: 1244
ich habe heute mal wieder seit 3 jahren mit 'ner GLN, meinem alten Superblock trainiert.

diese dummen ittf bastarde, dachte ich so bei mir, während ein monsterblock nach dem anderen todsicher auf der gegnerischen tischhälfte landete.

da war es wieder, mein verbandsliganiveau...

die sonne muss wieder brennen, da müssen meine noppen nun durch...

_________________
dieses forum ist wie ein auto... nennt mich fluxkompensator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glattnopppenverbot
BeitragVerfasst: Freitag 13. Mai 2011, 00:40 
Tja, wenn es von der spielerischen Klasse her nicht klappt, dann vielleicht auf diese Weise ... Ja, dann kann man so richtig stolz sein, nach einem gewonnenen Spiel. Wenn man weiß, ohne die o.g. Umstände hätte man jämmerlich verloren. Tischtennis ist schon ein schönes Hobby ...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de