Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. August 2020, 15:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Super... Super... Superblock
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2007, 21:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 22:11
Beiträge: 349
Spielklasse: Kreisliga
:P :P :P Hallöchen Ihr lieben Noppen-Experten :P :P :P
Wie schon berichtet habe ich, nachdem ich hier im Forum sehr viele Berichte zu glatten langen Noppen gelesen hatte, einen neuen Schläger mit dem Superblock auf der Rückhand gekauft. Ich muss (nach einer Trainingseinheit gestern) sagen:
der Ballabsprung ist sehr schön flach und ich kann super druckschupfen, sehr überraschend war, dass ich hervorragend auch die Schnittabwehr aus der Halbdistanz hinkrieg, da ich sehr hart in den Ball gehen kann. Die Blocks auf Topspins sind unübertroffen ("Pseudo-Spinumkehr" -Bestwerte)und eklig kurz und fallen seltsam runter.

Große Überraschung: ich kann schießen und krieg Noppenkonter und sogar Noppentops hin, macht richtig Spaß...
Muss jetzt nur noch meine Spiele gewinnen dann hab ich die ideale Schlägerkombi (Donic Defplay Classic Senso/ Joola Tango 1.8/ SuperBlock ox)

Meine Frage nun: ich hatte hier glaub ich gelesen, dass die Noppen nach einer gewissen Einspielzeit weicher und noch gefährlicher werden, stimmt das oder hab ich das nur geträumt? Bitte auch um weitere positive Aussagen zu Superblock, damit ich menthal gestärkt dank des Wissens einen genialen Belag zu besitzen, gestärkt in die nächsten Spiele gehen kann (grins).

:P :P :P Grüße Tom de Hell :P :P :P

_________________
*******************************************************************************
Carbon de Luxe Off - (der Materialspezialist) // Kokutaku Blütenkirsche 1,0 // Vortex 2,3 und Definition Save Spezial Anfertigung von Stefan Elsner (Hells Anti) // Blütenkirsche 1,0 // Vortex 1,2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2007, 19:41 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 01:13
Beiträge: 137
Verein: CVJM Unterasbach
Ja er wird gefährlicher

Gruß
CosmoK

_________________
andro SuperCore Cell OFF
Xiom Omega II Max.
TT Master SBS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2007, 18:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 22:11
Beiträge: 349
Spielklasse: Kreisliga
:P :P :P Hallöchen :P :P :P

Gefährlicher in welcher Form? Schnittumkehr, Flattereffekt, Abtauchen...?
Bitte um Erfahrungswerte.


Was mir aufgefallen ist nach dem letzten Training (hab den Belag erst ne Woche) ist der flache Ballabsprung insbesondere auf meinem Holz, sodass die lange Abwehr auch sehr gefährlich wird. Auch kann man den Ball sehr gut druckschupfen und dabei genau platzieren.

:P :P :P Grüße Tom de Hell :P :P :P :P

_________________
*******************************************************************************
Carbon de Luxe Off - (der Materialspezialist) // Kokutaku Blütenkirsche 1,0 // Vortex 2,3 und Definition Save Spezial Anfertigung von Stefan Elsner (Hells Anti) // Blütenkirsche 1,0 // Vortex 1,2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: SB
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 09:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 21. Februar 2007, 09:32
Beiträge: 131
So Leute, jetzt macht mich doch mal schlau......(falls möglich ;-)
Alle sind auf die Barrikaden gegangen, als der Super Block damals in der sche... weichen Serie rauskam. Auch ich wechselte auf ein anderes Gummi. Jetzt soll der SB aufeinmal gefährlicher werden, wenn er weicher wird????? Hääää?????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 11:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. August 2005, 12:03
Beiträge: 346
Verein: RSV Klein-Winternheim
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1696
Der Superblock wurde fortlaufend verändert/verbessert. Ziel dabei war es die am Markt optimalste Schnittumkehr zu bekommen und vor allem bei der 1ten Veränderung die Haltbarkeit zu verbessern. Mittlerweile gibt es wohl die 4te oder 5te Auflage. Die Tendenz wird momentan wohl eher in Richtung bessere Angriffsoptionen gehen, was für etwas weichere Noppen sprechen würde.

_________________
Holz: Butter Fly Joo Se Hyuk
Vorhand: Butterfly Tenergy 05 2,1 mm (schwarz)
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs OX (rot)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sb
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 11:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 21. Februar 2007, 09:32
Beiträge: 131
Sehr merkwürdig, weichere Noppen mit besseren Angriffsoptionen gibt es doch wie Sand am Meer......aber die harten Pimples vom SB wird man vergeblich suchen.
Aber das soll mein Problem nicht sein.Hatte mich nur über diverse Aussagen gewundert..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 13:19 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6037
@duke

Das Problem der allerersten SB Charge bestand in der Härte der Noppen. Hier wurde der Belag eindeutig gefährlicher mit zunehmender Erweichung, denn auch die er"weichte" Version war immer noch recht straff und die Schnittweiterleitung völlig hinreichend.

Ob die neueren ohnehin schon weicheren Chargen dann mit Gebrauch noch besser werden, weiß ich nicht, da ich schon länger vom SB weg bin und auch davor ein Urexemplar gespielt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 13:39 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 22:11
Beiträge: 349
Spielklasse: Kreisliga
:P :P :P Hallöchen :P :P :P
...hat mit dem Thema nicht viel zu tun aber mein neuer SB hat einen extrem merkwürdigen Geruch. Meine anderen zuvor gespielten Beläge vom Doc (Scalpel, Inferno) waren eher geruchsneutral. Den Geruch kann man kaum beschreiben, erinnert mich ein wenig an meine alten Kasperpuppen aus der Kindheit... aber das nur als Randbemerkung.

:P :P :P Grüße Tom de Hell :P :P :P

_________________
*******************************************************************************
Carbon de Luxe Off - (der Materialspezialist) // Kokutaku Blütenkirsche 1,0 // Vortex 2,3 und Definition Save Spezial Anfertigung von Stefan Elsner (Hells Anti) // Blütenkirsche 1,0 // Vortex 1,2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 14:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 30. Dezember 2006, 16:05
Beiträge: 58
Verein: SG-Blau-Weiß Reichenbach
Ja mein Superblock auch!!! Ich empfinde es als starken Walnuss-Geruch.
Der Geruch verschwindet scheinbar aber auch nicht.Schon etwas seltsam. Doch das hängt bestimmt mit der herstellung zusammen.

_________________
Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst
kurz nachdem man sie brauchte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Februar 2007, 15:15 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 12:40
Beiträge: 289
Cogito hat geschrieben:
... Ob die neueren ohnehin schon weicheren Chargen dann mit Gebrauch noch besser werden, weiß ich nicht, da ich schon länger vom SB weg bin und auch davor ein Urexemplar gespielt habe.


Ja, auf jeden Fall. Mein neuer SuperBlock, gekauft vor ca. einem halben Jahr, war am Anfang extrem „kratzig“. Nach gewisser Einspielzeit bessert sich das, und die Spinumkehr erreichte erst jetzt ihr Maximum. Aber er wurde selbst nach längerer Zeit nie so glatt wie meine zwei älteren Exemplare (ca. 2 ½ bis 3 Jahre alt). Vom Spielgefühl und von der Sicherheit im Mitspielen ziehe ich die zwei älteren Exemplare auf jeden Fall dem neuen vor.

Subjektives Gefühl
Geschwindigkeit: Neuer SuperBlock ein bisschen schneller
Spinumkehr: keine großen Unterschiede feststellbar (immer noch meine Referenz unter den GLN)
Angriffsoptionen: keine Unterschiede feststellbar (tendenziell gegen 0) :cry:
Sicherheit/Kontrolle/Spielgefühl: Alter SuperBlock spürbar besser

Zur Gummimischung kann ich sagen, dass der neue SuperBlock auf jeden Fall ein wenig aber dennoch etwas „anders“ ist, wie im Vergleich zu alten Mischung (neue Mischung oder Produktionsschwankungen … ?)

Gruß

_________________
Seit 27.04.13 "entmaterialisiert und entnoppt"
Am 20.06.13 für geheilt erklärt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2007, 08:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 23:34
Beiträge: 87
Verein: TTC Brühl-Vochem
Spielklasse: Wttv LL12
TTR-Wert: 1724
Habe jetzt bereits 2 Serien am Stück den Fakir schwarz ox recht erfolgreich gespielt. Spielsystem, Druckschupf, Abstecher am Tisch, Drehen, ziemlich aggressive Spielweise am Tisch. 8-)

Nun habe ich über Ebay den Superblock rot ox ersteigert.
Ändert sich nun mit diesem Belag etwas an meiner Spielweise? Kann das passen? Oder wird mir der Belag zu langsam sein? :?:

Hatte mal den Scalpel; mit dem bin ich überhaupt nicht zurechtgekommen.

Gruß, Druckschupf :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2007, 08:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2006, 21:04
Beiträge: 73
Verein: TTC Dautphetal
Würde sagen, du musst das ganz einfach ausprobieren. Empfand die harten Beläge (SB usw.) immer etwas unangenehm zu spielen. Der Fakir, gehört da eher zu den "weicheren", wie zB auch der RFlex und der Defender. Solltest, wenn er dir nicht gefallen sollte, mal den Defender testen, da dieser dir und deinem Spiel besser liegen könnte. Aber wie gesagt, Probieren geht über Studieren.

MFG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2007, 09:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 17. Januar 2006, 21:25
Beiträge: 112
Spielklasse: Bezirksliga
Hallo Druckschupf und auch alle anderen,

ich habe probiert den umgekehrte Weg zu gehen: nach zwei sehr erfolgreichen Jahren SuperBlock (von Bezirksliga unten zu Bezirksliga Mitte aufgestiegen) wollte ich etwas anderes ausprobieren und habe einen Fakir ersteigert. Das ging total in die Hose. Der Belag ist subjektiv doppelt so schnell und man muss größtenteils eine ganz andere Technik spielen. Umgekehrt - also von "schneller Belag" zu "langsamer Belag" - ist die Umstellung sicher einfacher zu bewerkstelligen, aber trotzdem wird das etwas Zeit brauchen. Ich bin nach diesem Ausflug zu einem neueren SuperBlock zurückgekehrt, aber bei dem fehlten nach 'ner Vierstelstunde Trainig zwei Noppen; damit hab' ich noch etwas weiter gespielt (ca. drei Wochen) bis die dritte Noppe fehlte. Danach habe ich den SwingBackI gespielt, der bis heute auf meinem Schläger ist. Nach kurzer Anpassung von ca. zwei Wochen spiele ich damit noch besser, weil aktiver als mit dem SuperBlock und die passiven Bälle sind nahezu identisch eklig... so muss es sein 8-D


Viele Grüße

noppenguru

_________________
! ! ! BLOC(K)PARTY ! ! !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2007, 10:43 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6037
Ich bin jetzt wieder beim SB und zwar einem neuen Exemplar, was eine hervorragende Schnittweiterleitung zeigt und sich sehr angenehm spielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Superblock
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. April 2007, 19:36 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 19:10
Beiträge: 56
Verein: TuS D
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1521
Ein Spieler meines Vereins hat von BestAnti auf SB umgestellt. Sein Spiel war immer vorne am Tisch. Er ist sehr erfolgreich damit.
Ich kann damit nichts anfangen.
Zur Zeit teste ich den Razor. Etwas härter als der Donic FormularTec ox.
Will mit meiner Rh mehr Angriffsbälle spielen als bisher.
Erste Versuche waren sehr positiv.
Der große Vorteil des SB ist, das der Rückschlag auf einen Angriffsball
extrem flattert bzw. abfällt. Angriffsspieler die sich zwingen leere Bälle einzustreuen sind gefährlich. Der Rest verzweifelt.
:mrgreen:

Der Chop & Drive als VH war ein Reinfall. Zu klebrig. Da suche ich noch :(

_________________
VH:Musa I 1,8 rot
RH: der Materialspezialist Kamikaze ox
Holz: Donic Wang Xi Dotec Controll Plus gerade
,
oder
VH: [color=#FF0000]SpinLord Tiger 1,8 rot
RH: der Materialspezialist Kamikze, schwarz ox, Rest mal in die Mülltonne.
Holz: Donic Wang XI Dotec Controll Plus gerade


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de