Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 08:57 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
Beiträge: 115
Spielklasse: VL (WTTV)
TTR-Wert: 1719
Hallo Leute!

Nachdem die frustrierenste Saison meiner Karriere endlich beendet ist (passenderweise mit einem 0:11 im dritten Satz), gilt es nun die Lehren aus der ersten Saison mit dem Plastikball zu ziehen.
Obwohl ich über 100 TTR Punkte verloren habe, soll das kein Jammerthread werden, sondern eine nüchterne Bestandsaufnahme.

Mein Material und Spielsystem aus der letzen Saison (NSD; ELS 2.0; Talon | ein Allround-Mix aus Blockspiel am Tisch und VT mit seltenen Gegenangriffen) funktioniert mit Plastik gar nicht mehr.
Dazu kamen Schulterprobleme, weshalb das eigentlich gesetzte NSD aufgrund des hohen Gewichtes nicht mehr in Frage kommt.

In der laufenden Saison habe ich sehr viel getestet.
Das hier ist mein subjektiver Eindruck gegen Gegner 1750 - 2000:
Beläge
- Cluster = nur wenn man brutal reinhackt: netter US. Mehr aber auch nicht
- Death = tolle Kontrolle, aber die Gegner lachen sich kaputt
- Dornenglanz = erste Noppenbrüche nach 3 Wochen
- lion = harmlos
- Kamikaze = eigentlich gutes Feeling aber auch schlechte Haltbarkeit
- Schmerz = absolut harmlos
- Talon = sehr sicher, aber mit Plastik zu harmlos
- Talon NT = noch harmloser

Hölzer
SACC - nichts für mich
Metal TT Black - für meinen Angriff bisher das beste Holz (funktioniert darauf der Detecs?)
Bloodhound - Für das Blockspiel gut, für die lange Abwehr zu wenig Sicherheit; Probleme beim Schupfen; teilweise unerklärliche Fehler

Die Erkenntnisse

Als Material/Abwehrspieler MUSS man mit dem Plastikball leider viel mehr angreifen.
Kaum jemand macht noch Fehler gegen Material.

Das Schlimme ist dabei nicht das verlieren an sich, sondern das Gefühl der absoluten Chancen-/Hilfslosigkeit.
Für die VL reicht mein altes Spielsystem nicht mehr!

Die sich daraus ergebende Problematik
Wählt man ein schnelleres Holz um besser angreifen zu können, verliert man die Sicherheit beim Noppenspiel (Block/VT)

In diesem Zusammenhang überlege ich wieder (hatte ich früher schon einmal) auf ein Kombiholz in Verbindung mit dem guten alten DeTecs umzusteigen.
Beim Suchen hat mich das TSP Defence Combi (VH etwas schneller als RH) neugierig gemacht. Allerdings hat es keine Carbon/Kevelar-Schichten, die ja den Sweet Point und die Störwirkung erhöhen.

Meine Fragen an euch:
1) Kennt jemand das Holz in Verbindung mit dem DeTecs? Würde diese Kombi (genug Störeffect, Sicherheit) funktionieren?
2) Habt ihr andere Vorschläge, welches Holz (annährend) die Sicherheit und Noppeneignung des NSD bietet, aber dabei leichter ist und besser für den Angriff geeignet ist)?

_________________
Holz:TSPD
VH: GEWO Nexxus EL Pro 43 1.9
RH: Lion Trapper Pro OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 12:01 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 564
TTR-Wert: 1600
wenns der dtecs bleiben soll, auf dem TSP Classic defense klappt er sehr gut.
um die 80g genial zu BKS.

über Kombihölzer hab ich nix gutes gehört.

_________________
Castro
Explosion 1,8
Troublemaker OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 12:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
Beiträge: 87
Verein: TTV Oberwinter
TTR-Wert: 1472
Ich finde, dass es nicht immer unbedingt Carbon sein muss. Das Wizard vom MSP fand ich war auch sein sehr gelungenes Kombiholz. Zum Tsp Holz kann ich nichts sagen, wenn es aber eher Richtung NSD gehen soll, würde ich evtl. mal das Pimplepark Murus in den Raum werfen. Das spielt sich auch sehr gut mit Noppen vorne am Tisch und ist druckvoll genug für einen guten Angriff.

_________________
Gewo Hype XT 40 Markenlos L.S.D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 18:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 941
Verein: Fortuna Bonn
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1433
Zitat:
2) Habt ihr andere Vorschläge, welches Holz (annährend) die Sicherheit und Noppeneignung des NSD bietet, aber dabei leichter ist und besser für den Angriff geeignet ist)?


Ja, ich hab nen Vorschlag: TTM Hammer und Sichel.
Sicherheit und Noppeneignung top!
Übertrifft das NSD im Handling am Tisch deutlich, meins wiegt in groß nur 78g, und mit der NI Seite (bei mir meist VH) blockt es sich wie auf Schienen, sehr präzise und sicher mit Dampf und richtig hart, wenn’s sein muss :flame:
Mit dem HF kann ich schön verteilen, aber wird es für dich wahrscheinlich wohl auch sicher, aber harmlos, wie all die anderen Noppen, die du schon genannt hast. Zum DTecS kann ich nix sagen, hab ich ewig nicht gespielt. Manche hielten ihn wohl auch auf dem H&S für zu harmlos.
Ich finde, der ABS Ball mischt die Karten eh komplett neu. Man muss mMn teils lieb gewonnene Techniken und Spielzüge, die mit den alten Bällen erfolgreich waren, überdenken und sein Material ebenfalls entsprechend anpassen! :peace:

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft 2,1-TM ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 19:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4196
Spielklasse: BL
TSP Balsa 3.5 ( hatte Daniel Kleinert eine Zeit lang gespielt )

_________________
TSP x.Series Defense und Spectol


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2019, 20:33 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
Beiträge: 115
Spielklasse: VL (WTTV)
TTR-Wert: 1719
Holg hat geschrieben:
Zitat:
2) Habt ihr andere Vorschläge, welches Holz (annährend) die Sicherheit und Noppeneignung des NSD bietet, aber dabei leichter ist und besser für den Angriff geeignet ist)?


Ja, ich hab nen Vorschlag: TTM Hammer und Sichel.
Sicherheit und Noppeneignung top!
Übertrifft das NSD im Handling am Tisch deutlich, meins wiegt in groß nur 78g, und mit der NI Seite (bei mir meist VH) blockt es sich wie auf Schienen, sehr präzise und sicher mit Dampf und richtig hart, wenn’s sein muss :flame:
Mit dem HF kann ich schön verteilen, aber wird es für dich wahrscheinlich wohl auch sicher, aber harmlos, wie all die anderen Noppen, die du schon genannt hast. Zum DTecS kann ich nix sagen, hab ich ewig nicht gespielt. Manche hielten ihn wohl auch auf dem H&S für zu harmlos.
Ich finde, der ABS Ball mischt die Karten eh komplett neu. Man muss mMn teils lieb gewonnene Techniken und Spielzüge, die mit den alten Bällen erfolgreich waren, überdenken und sein Material ebenfalls entsprechend anpassen! :peace:
Genau darum geht es in der neuen Saison. Deshalb hier meine Frage an euch.

Hat eigentlich jemand das TSP Defence Comobi mit den besagten Belägen getestet?

_________________
Holz:TSPD
VH: GEWO Nexxus EL Pro 43 1.9
RH: Lion Trapper Pro OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de