Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 17. April 2021, 07:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 00:28 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 6038
Verein: VFL Eintracht Hagen
Gibt es überhaupt einen? Wenn ja wie würdet ihr das definieren?


Zuletzt geändert von RealGyros am Donnerstag 28. Januar 2021, 01:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 01:07 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 302
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
Biegefestigkeit war für mich schon immer die Steifheit eines Holzes, nicht die Härte.
Andro hat das früher immer auf den Hölzern angegeben. z.B. ein Andro Champion mit BF 98.
Das Problem ist halt, ein sehr biegefestes Holz ist meistens auch hart oder extrem dick.

_________________
Holz: Nittaku Monoblade Carbon
VH: Juic Offense schwarz 1,8mm HRS-Schwamm
RH: Yinhe Pluto 1mm rot

Holz: Joola Guo 3 C
VH: DHS 652 1,8mm Yinhe-Schwamm
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz

Holz: Tulpe T7007
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1,8mm

Holz: Re-Impact Murruk Spezial (bin da mal gespannt drauf)
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 01:15 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 696
Biegeelastizität
z.B. mittel-mittelhart
das gebe ich auch bei meinen Hölzern an. So weiß jeder Tischtennisspieler, welche Art von Belägen genau passen werden

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreib mir oder kontaktiere mich,
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 11:29 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6099
Den Unterschied kann man sich am Beispiel Balsa klar machen: sehr steif ( = biegefest) aber auch sehr weich. Beides ist also nicht zwingend miteinander verknüpft. Dennoch sind Hölzer mit härteren Furnieren in der Regel biegefester als Hölzer mit weichen Furnieren. Dies gilt umso mehr bei Unterschieden in der Härte der äußeren Furniere.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 11:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 996
TTR-Wert: 1893
Zitat:
Biegefestigkeit von Holz
biegefestigkeitWas versteht man unter der Biegefestigkeit von Holz?

Die Biegefestigkeit des Holzes bezeichnet die Widerstandsfähigkeit gegen eine Kraft, die das Holz auf Biegung beansprucht. Sie wird durch eine Kraft ermittelt, die mittig zwischen zwei Auflagern aufgebracht wird. Bei der Kraft, die zum Bruch führt, handelt es sich um den Wert der Bruchfestigkeit. Die Biegefestigkeit ist ein Mittelwert, der aus fehlerfreiem, in Faserrichtung orientiertem Holz mit einem Holzfeuchtigkeitsgehalt von etwa 12 % ermittelt wird.


Soweit die technische Definition.

Aber auch mit Balsa kann man sehr elastische (wenig biegefeste) Hölzer zimmern. Hängt maßgeblich von der Art der Verklebung und der Dicke der Furniere ab. Weniger von der Härte des Furniers.

_________________
"If you want to view paradise, simply look around and view it." Willy Wonka
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst." J. Werding
"Hellau und Kölle Alaaf!" W. Millowitsch
"Humba, Humba, Humba, Täterääää!!111!1einself!" E. Neger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 12:55 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3051
https://de.wikipedia.org/wiki/Balkentheorie

Ich mag eher noch etwas elastische Hölzer( <6mm) mit trotzdem recht hartem Anschlaggefühl.

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 13:42 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 6038
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich sehe Biegefestigkeit identisch mit Steifheit, welche dann aber meist auch das Tempo erhöht. Härte hingegen geht meiner Meinung nach auch langsam.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 16:18 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 696
Rana-Hunter hat geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Balkentheorie

Ich mag eher noch etwas elastische Hölzer( <6mm) mit trotzdem recht hartem Anschlaggefühl.


6 mm Gesamtstärke ist nicht elastisch, sondern pott langsam. Es sei denn, es ist mit Carbon verstärkt und vollständig in der Faser gesperrt..
Je dicker und lebendiger das verbaute Balsamaterial ist, desto größer ist das damit verbundene Sweetspotverhalten und je dünner die Schläger sind, desto kleiner ist auch das Sweetspotverhalten.

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreib mir oder kontaktiere mich,
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 16:21 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3051
Hab ich was von Balsa gesagt ?

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Februar 2021, 20:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 149
Nebenfrage: Gibt es eigentlich schnelle Vollhölzer mit einigermassen harten, materialtauglichen Aussenfurnieren unter 6mm?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Februar 2021, 21:03 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 3030
schaul mal bei Hölzern mit Wenge oder Ebenholz Außenfurnieren, Mahagoni dürfte auch gehen (deswegen ist z.B. das Re-Impact Rapier 44 auch sehr beliebt bei Materialspieler). Diese Hölzer sind sehr hart und da gibt es die Serien z.B. von Stiga oder Andro.

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de